#26

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 14.06.2012 18:27
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Hallo Fairytale! Wie gut, daß Du so ein "Googlezusatzgerät" am PC hast...da hätte ich ja nun selbst drauf kommen können...Frischkäse ist zu vermeiden und Hüttenkäse ebenfalls, kein Joghurt, kein Kefir ...und ich habe immer auf meinen geliebten Quark verzichtet, den kauf ich mir jetzt.Damit hast Du alle gerettet die Blutgruppe 0 haben und nicht begriffen das Farmerkäse was Gutes sein könnte... In dem Tabellenlink hat sich also einfach ein Übersetzungsfehler eingeschlichen...jetzt geht auch Käsekuchen!
und Süßkartoffeln mit Quark


nach oben springen

#27

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 14.06.2012 18:56
von seenfee lila Herz 7 | 8.132 Beiträge | 19247 Punkte

Hi

wow was für Beiträge danke für Tips und Tricks und Link,
aber was bitte schön sind Erdbirnenseenfee


__________________________________________
Mod
Ein Licht im Herzen ist die Brücke zum Leben

nach oben springen

#28

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 14.06.2012 20:01
von Fairytale lila Herz 7 | 33.452 Beiträge | 170077 Punkte

Hallo Seenfee, Erdbirnen sind Topinambur

Zitat
Topinambur (Helianthus tuberosus) ist eine Pflanze aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) und zählt zur selben Gattung wie die Sonnenblume (Helianthus annuus). Sie ist eine Nutzpflanze, deren Wurzelknolle primär für die Ernährung genutzt wird.



Hallo Loba, das macht mich froh wenn ich der Menschheit mit der Blutgruppe 0 den Quark wieder gebracht habe. Und Käsekuchen, na wer sagt´s denn.

dafür müsste ich auf meinen Brie und Buttermilch verzichten...schnüf, aber mir bleibt der Joghurt erhalten


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

nach oben springen

#29

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 14.06.2012 21:29
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Ja, Seenfee, die superschnelle Fairytale weiß gleich die richtige Antwort. Man nennt Topinambur die Erdbirne im Gegensatz zum Erdapfel, der KartoffelMir schmeckt sie sehr gut!!!Loba


nach oben springen

#30

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 15.06.2012 14:11
von Fairytale lila Herz 7 | 33.452 Beiträge | 170077 Punkte

Hallo Loba, wenn du die Topinambur schon gegessen hast, kannst du mir mal ein wenig erklären wie du die zubereitest und nach was sie schmeckt?


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

nach oben springen

#31

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 15.06.2012 19:49
von Morle (gelöscht)
avatar

Hi an alle,
da habt ihr ja ein mega Posting erstellt.

Durch die Liste für die Gruppe B muss ich erstmal stöbern.
Aber auf den ersten Blick
fallen mir Dinge auf
die ich tatsächlich nicht so gut vertrage.
Jetzt weiss ich wenigstens warum nicht.

Danke an alle
die hier so nett
mitgewirkt haben.


gruss die Morle

nach oben springen

#32

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 16.06.2012 12:13
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Lieb Fairytale, ob Du es glaubst oder nicht, die Topinamburmenüs und damit die Erinnerung an den genauen Geschmack stammen aus der letzten und vorletzen Saison, und da ich die Wurzelknollen nicht überall bekommen kann(während manche in ihrer Knollenernte ersticken) hat sich die Geschmackserinnerung nicht genau beschreibbar bei mir eingeprägt. So muß ich es Dir bis zur nächsten Gelegenheit schuldig bleiben. Die Verarbeitung jedoch kann ich Dir beschreiben: Es empfiehlt sich bevor man die Knollen unter gemischtes Essen mengt, sie erst einmal pur auszuprobieren, da ihr Geschmack unbekannt und speziell ist. Nicht jeder mag es. Ich erinnere mich an Frauen aus dem Bioladen, die behaupteten ihr Ratatuille damit verdorben zu haben. Ich mag Topnambur am liebsten in Butter gebraten, gerne mit Möhren, Richtung Curry, süßlich. Besonders schmackhaft finde ich ein Topinamburgratin, zubereitet wie Kartoffelgratin!! Man kann die Wurzel auch roh essen, z.B. geraspelt über Salat, ich mag sie gegart lieber. Loba

Zitat von Fairytale
Hallo Loba, wenn du die Topinambur schon gegessen hast, kannst du mir mal ein wenig erklären wie du die zubereitest und nach was sie schmeckt?



nach oben springen

#33

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 16.06.2012 17:07
von Fairytale lila Herz 7 | 33.452 Beiträge | 170077 Punkte

Hallo Loba, vielen Dank für deine Ausführungen. dann werde ich auf die Jagd und Suche nach der Knolle gehen und mich selber erproben.

Als Gratin hört sich das gut an. Und wenn es nicht schmeckt gib es eine Scheibe Roggenbrot


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

nach oben springen

#34

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 17.06.2012 15:26
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Liebe Fairytale, meinst Du die Knollen seien jetzt schon ausgereift? Ich glaube, daß die Ernte erst später im Jahr ist.
Vermute Ende Sommer(hä? welcher Sommer?ach so der kommt noch. Andere Nahrungsmittel werden wenn sie bedeutungsvoll genug für den Markt sind in den "Wärmeren Ländern" angebaut, ob das auch für Topinambur zutrifft???

Auszug aus: Der Küchengarten des Königs "Topinambur, eine fremdartige nussige Knolle war unter einem anderen Namen von kanadischen Indianern kultiviert worden. Als sie 1605 in Frankreich dank Samuel de Champlain ankommt, gibt man ihr den Namen eines brasilianischen Indianerstammes:"Tupinamba" Der Erfolg der Topinambur ist aber nur von kurzer Dauer und man vergißt sie bis zum Zweiten Weltkrieg. Da die Kartoffeln den Besatzern vorbehalten sind, belebt die französische Bevölkerung die Kultur des Topinambur und des Bockbarts, wieder. Aus dieser Zeit rührt die Geringschätzung dieser Gemüse." Zitatende, herzlichst Loba


zuletzt bearbeitet 17.06.2012 15:29 | nach oben springen

#35

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 17.06.2012 18:30
von seenfee lila Herz 7 | 8.132 Beiträge | 19247 Punkte

ihr lieben danke fürs erklären,
@fairytale wenn du die Knolle gefunden hast und zubereitet hast, kommt seenfeechen zum probieren, gelleseenfee


__________________________________________
Mod
Ein Licht im Herzen ist die Brücke zum Leben

nach oben springen

#36

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 17.06.2012 21:06
von Nelke rosa Herz 7 | 1.333 Beiträge | 4750 Punkte

Ihr lieben Foris,
DANKE für eure Erklärungen und guten Ratschläge.
Werde mir alles notieren und probieren .
Morgen habe ich einen Termin beim Doktor.

Wünsche mir mal einen schmerzfreien Tag .


von Nelke

nach oben springen

#37

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 18.06.2012 11:18
von Fairytale lila Herz 7 | 33.452 Beiträge | 170077 Punkte

Hallo Loba, ops das wusste ich nciht, wie gesagt habe mich mit der Knolle noch nciht auseinander gsetzt. Werde mal auf dem Markt fragen wann es die gibt. Und klar kann Seenfeechen dann probieren kommen.

Liebe Nelke, ich wünsche dir Heilung!!!!!!!!!!


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

nach oben springen

#38

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 18.06.2012 13:38
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Liebe Nelke, ich wünsche Dir gute Besserung. Deine Idee Lakritz zu nehmen war wirklich passend.Zitat:

"Kräuter und Phytotherapeutik für den 0-typ
Süßholz(Glycyrrhiza glabra)
Der hohe Magensäuregehalt, der für Menschen der Blutgrppe 0 kennzeichnend ist, kann zu Magenreizungen und Magen geschwüren führen. Ein Süßholzpräparat namens DGL kann das Unwohlsein veringern und zur Heilung beitragen DGL ist in Form von pulver oder Pastillen im Reformhaus erhältlich. Im Gegensatz zu den meisten Medikamenten gegen Magengeschwüre heilt DGL tatsächlich die Magenschleimhaut und schützt sie darüber hinaus vor den Magensäuren.DGL(de-glycyrrhizinierte Süßholzwurzel)"
Zitatende
herzlichst Loba


nach oben springen

#39

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 18.06.2012 19:44
von Morgana lila Herz 7 | 6.880 Beiträge | 23916 Punkte

Hallöle Fairytale, habe mich mal schlau gemacht beim Gemüsehändler. Die Topinambur gibt es etwa ab Anfang Oktober. Oder im zeitigen Frühjahr(Februar).
Und schmecken soll sie ähnlich der Artischócke? Keien Ahnung wie Artischoke schmeckt, habe ich noch nie gegessen.


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

nach oben springen

#40

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 19.06.2012 13:38
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

jetzt wo ich Dein geschriebenes lese, fällt es mir wieder ein, es war eine Geschmacksrichtungsmischung aus Spargel, Kohlrabi und Artischoke, etwas erdiger, nussiger. eben ungewohnt und nicht so leicht abzuspeichern, Danke Dir Morgana

Zitat von Morgana
Hallöle Fairytale, habe mich mal schlau gemacht beim Gemüsehändler. Die Topinambur gibt es etwa ab Anfang Oktober. Oder im zeitigen Frühjahr(Februar).
Und schmecken soll sie ähnlich der Artischócke? Keien Ahnung wie Artischoke schmeckt, habe ich noch nie gegessen.


zuletzt bearbeitet 19.06.2012 13:41 | nach oben springen

#41

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 19.06.2012 19:21
von Fairytale lila Herz 7 | 33.452 Beiträge | 170077 Punkte

Hihi also Spargel-Kohrabi-Artischocke hört sich gut an

Nur Artischocke..mhhmal schauen oder besser schmecken.

Danke euch beiden


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

nach oben springen

#42

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 19.06.2012 20:16
von seenfee lila Herz 7 | 8.132 Beiträge | 19247 Punkte

[quote="Fairytale"]Hihi also Spargel-Kohrabi-Artischocke hört sich gut an

Nur Artischocke..mhhmal schauen oder besser schmecken.

Danke euch beiden

probiere sie mal liebe fairytale also mein Ding sind Artischoken nicht


__________________________________________
Mod
Ein Licht im Herzen ist die Brücke zum Leben

zuletzt bearbeitet 19.06.2012 20:17 | nach oben springen

#43

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 26.06.2012 20:27
von Morle (gelöscht)
avatar

Hi Fairytale,
magst du Rosenkohl oder Kürbis.
den Geschmack von beiden kombiniert
ergibt den Geschmack von Artischocke.

Wenn du das mit Kohlrabi und Spargelgeschmack mischst
wird das sicher ein erlebnisreicher Genuss.

Erzähl dann doch mal
wie dir die Topinambur geschmeckt hat.

Zu der habe ich auch eine Frage.
Kocht man die erst
und brät sie dann?

Wird sie auch geschält?


gruss die Morle

nach oben springen

#44

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 28.06.2012 19:30
von Morgana lila Herz 7 | 6.880 Beiträge | 23916 Punkte

Hallöle Morle, also soweit mir bekannt wird die Topinambur auch geschält, und man kann sie wohl roh braten oder auch erst vorher kochen.
Denke da kann die liebe Loba uns nocht mehr zu erzählen.

Den Geschmack von Artischocke hast du gut beschrieben, stelle mir das Gemisch auch gerade vor.

Rosenkohl+Kürbis+Kohlrabi+Spargel.

Hihi stellt euch mal vor ihr gebt das alles zusammen in einen Topf und dünstet das, wie das wohl schmeckt?


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

nach oben springen

#45

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 29.06.2012 09:31
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Topinambur kann mit und ohne Schale, sowohl roh als auch gegart: gekocht, gebraten, roh geraspelt über Salat oder zu Gratin verarbeitet werden. Natürlich geht auch, wie bei Kartoffeln die Doppelvariante von erst kochen dann braten, warten wir also auf den Herbst um uns auszutauschen über gelungene Variationen.
@Morle, wenn Du aber Blutgruppe B hast , muß ich Dir leider mitteilen, das Topinambur auf der Liste des Zuvermeidendens steht!
Für Dich wären sehr bekömmlich:
Auberginen, Blumenkohl, Brokkoli, Chilischoten, Chinakohl, Grünkohl, Möhren, Paprikaschoten(grün, rot, gelb), Pastinaken, Rosenkohl, Rote Rüben, Rotkohl, Rübengrün, Senfkohlblätter, Shitakepilze, Süßkartoffeln, Weißkohl und Yamswurzel, Kidneybohnen, Limabohnen Perlbohnen an Gemüsen, Dinkel Hafer Hirse Reis an Getreide, an Obst: Ananas Bananen Papaya Pflaumen Preiselberen Weintrauben, an Gewürzen/Kräutern Cayennepfeffer Curry Ingwer Meerrettich Petersilie Ginseng Hagebutte Himbeerblatt Pfefferminze Salbei Süßholzwurzel, an; Getränken grüner Tee (neutral:Bier Bohnenkaffe Rotwein schwarzer Tee Weißwein), des weiteren sehr bekömmlich: Olivenöl, Quark Fettarme MIlch, Hüttenkäse, Joghurt alle Sorten, Kefir, Magermilch O,3, Mozarella Ricotta Schafkäse Feta, Ziegenkäse Ziegenmilch, Hammelfleisch, Kaninchen Lamm und Wild, Alse(Maifisch) Flunder Hecht Hechtbarsch Heilbutt Kabeljau(Dorsch) Kaviar Lachsforelle Makrele Meerbrassen Rotbarsch(Goldbarsch) Sardine Schellfisch Seehecht, Seeteutel Seezunge Stör Zackenbarsch
und Essenerbrot, wir könnten also theoretisch einige Speisen gemeinsam verzehren....
Wollt Ihr Rezepte, die für alle Blutgruppen geeignet sind? Herzlichst Loba


nach oben springen

#46

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 29.06.2012 13:47
von Fairytale lila Herz 7 | 33.452 Beiträge | 170077 Punkte

Hallo Loba

Zitat
Wollt Ihr Rezepte, die für alle Blutgruppen geeignet sind



das fände ich wirlklich wundervoll, gerneDANKE


*Fairytale*
____________________________
Schenke jedem dein Lächeln

nach oben springen

#47

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 29.06.2012 21:19
von seenfee lila Herz 7 | 8.132 Beiträge | 19247 Punkte

Zitat von Fairytale im Beitrag #46
Hallo Loba

Zitat
Wollt Ihr Rezepte, die für alle Blutgruppen geeignet sind



das fände ich wirlklich wundervoll, gerneDANKE



ich auch


__________________________________________
Mod
Ein Licht im Herzen ist die Brücke zum Leben

nach oben springen

#48

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 30.06.2012 12:38
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Pizzagrundteig (ergibt 2 dünne Pizzen von 30 cm Durchmesser. Bevorzugen Sie eine eher klassische Pizza, können Sie das Dinkelvollkonmehl durch helles Dinkelmehl ersetzen:
1EL Trockenhefe
20oml lauwarmes Wasser
320 bis 375 g Dinkelmehl (je zur Hälfte helles und Vollkorn)
2 Eßlöffel Olivenöl
1 knapper TL Salz
Olivenöl zum Ausstreichen der Schüssel

In einer Teigschüssel die Hefe in Warmem Wasser auflösen. 180g Mehl hinzugeben und alles mit einem Kochlöffel gut mischen. Olivenöl -Salz und das restliche Mehl hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten lang durchkneten, sollte er kleben noch etwas Mehl untermischen. Die Teigschüssel auswaschen und mit Olivenöl einstreichen, den Teig hineinlegen, wenden, sodaß er rundum mit Öl überzogen ist, mit einem sauberen Geschirrtuch zudecken und eine Stunde lang gehen lassen. Sobald er sein Volumen verdoppelt hat, den Teig zusammendrücken und in 2 Portionen teilen. Den Teig auf der Arbeitsfläche 1 Minute lang wälzen, zu einer Kugel formen und in einer Schüssel oder auf einem Backblech ruhen lassen. Den Backofen auf 220°C vorheizen. Ein Backblech oder eine traditionelle Pizzaform mit etwas Mehl bestäuben, damit der Pizzateig nicht hängenbleibt. (Die Anschaffung einer Pizzaform lohnt sich und ist auch anderweitig zu verwenden.) Eine Teigkugel in die Pizzaform legen, mit den Fingern bis zum Rand der Form platdrücken und mit Olivenöl bestreichen, dann den gewünschten Belag darüber verteilen.

Salatpizza
Pizzateig(Grundrezept)
2 Handvoll gemischten Blattsalat
eine halbe kleine rote zwiebel gehackt
Olivenzitronendressing
Pecorino-Käse, frisch gerieben oder Feta oder Gryere, zerkrümelt
ein halber TL getrockneter Oregano
Den Pizzateig wie angegeben zubereiten, Backofen auf 220°C vorheizen. Den Teig mit Olivenöl bestreichen, die Form in den Backofen schieben und den Pizzaboden goldbraun backen, sollte er Blasen werfen mit der Gabel einstechen. Den Salat vorsichtig mit Zwiebel und Dressing vermengen, abwarten bis die Blätter eingefallen sind und auf dem vorgebackenen Izzaboden verteilen. Die Pizza mit Oregano und geriebenem oder zerkrümeltem Käse bestreuen.

Olivenölzitronendressing

125 ml Olivenöl extra virgine
Saft von 2 Zitronen
halber TL Senfpulver
einviertel TL Salz
ein viertel TL Honig

alles mit einem Schneebesen in einer Schüssel schlagen, das Dressing eignet sich für jeden beliebigen Salat.
guten Appetit wünscht Loba (Rezept aus:4 Blutgruppen Vier Strategien für ein gesundes Leben, Dr. Peter J.DÀdamo, Catherine Whitney, Serie Piper)


nach oben springen

#49

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 30.06.2012 18:14
von Morgana lila Herz 7 | 6.880 Beiträge | 23916 Punkte

genial und super das Pizza Rezept, schon das Grundrezept gefällt mir gut. Danke

Salat auf Pizza ist aber für mich gewöhnungsbedürftig, dafür find ich das Salatdressing spitze.
Ist ja auch super das das jeder der Blutgruppen essen kann(und mit dem Glyx Index past es auch wunderbar)


gr Morgana
-----------------------------------
Licht ist in der dunkelsten Nacht

nach oben springen

#50

RE: Die Blutgruppendiät

in Ernährung 30.06.2012 21:03
von Loba rosa Herz 7 | 1.513 Beiträge | 5386 Punkte

Gut Morgana wenn Salatpizza nicht das richtige für Dich ist, wie wäre es hiermit?

Zuchini-Kürbis-Pizza

Pizzateig Grundrezept halbe Menge

2 mittelgroße grüne Zuchini
400g Kürbis
halber TL Salz
2 EL Knoblauch-Schalottenmischung
20g Pecorino-Käse, frisch gerieben
halbes Bund frisches Basilikum, gehackt
1 EL Olivenöl extra virgine

Den Pizzateig wie angegeben vorbereiten Backofen auf 22° vorheizen, Zucchini und geschälten Kürbis waschen, trockentupfen und in etwa 1 cm dicke, längliche Scheiben schneiden. Die Zuchinischeiben auf Küchenkrepp legen und mit Salz bestreuen. Den Teig mit Knoblauch-Schalottenmischung bestreichen. Basilikum und Zuchinischeiben trockentupfen, Zuchini und Kürbisscheiben kreisförmig und abwechselnd auf den Teig legen, bis die ganze Fläche bedeckt ist Die Pizza mit geriebenem Pecorino-Käse und Basilikum bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und auf oberster Schiene backen, bis sich eine Braune Kruste gebildet hat und die Zuchini und Kürbisscheiben gar sind.

Knoblauch-Schalotten-Mischung

Viele Rezepte verlangen nach gehacktem Knoblauch oder Zwiebeln oder beidem. Diese Knoblauch-Schalottenmischung ist ein hervorragender Ersatz und hilft ihnen beim Vorbereiten und Kochen Zeit zu sparen. Geben Sie einfach 1TL der Mischung nach Belieben auch mehr oder weniger in das betreffende Gericht.
10 Knoblauchzehen, geschält
10 Schalotten geschält
Olivenöl zum Einlegen

Knoblauch und Schalotten in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und durch wechselweises Ein- und Ausschalten fein hacken. Die Zutaten gegebenenfalls von der Gefäßwand abkratzen. Nach Erreichen der Gewünschten Konsistenz die Mischung in ein geeignetes Gefäß füllen , mit Öl bedecken und luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Die Mischung hält etwa 10 Tage oder länger.
Guten Appetit wünscht Loba (Rezept aus oben genanntem Buch)


nach oben springen


Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten. Kopieren und Weitergabe jedweder Texte und Bilder aus dem Forum ist untersagt.

Der gruene Drache heißt Serafine und wacht seit 13 Jahren über dieses Forum

 Drache

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 73 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5125 Themen und 138735 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de