#1

wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 17:47
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Ihr Lieben,

mit großem Interesse habe ich die Beiträge zum Thema Ernährung gelesen. Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit diesem Thema. Einige bemerkenswerte Bücher von mutigen Autoren durfte ich kennenlernen.
Irgendwann war ich zu folgendem Schluß gekommen ( es gab schließlich zu all meinen erlangten Überzeugungen ein plausibles Buch, welches die Autoren Jahre recherchiert hatten):

1.: Mich und Milchprodukte sind dem Körper nicht dienlich - Milch macht krank
2.: Fleisch macht krank
3.: Zucker macht krank
4.: Soja macht krank
5.: Weißmehlprodukte, gehärtete Fette machen krank
6.: Fluorid und Jod im Salz und die Rieselhilfe machen krank
7.: Natriumglutamat und Farb- und Konservierungsstoffe machen krank
8.: Pestizide- und Insektizide aus der konventionellen Landwirtschaft machen krank
9.: Reinigungsmittel und Kosmetika auf chemischer Basis machen krank
10.: Plastik macht krank ....
11.: Färbemittel und änliches in Kleidung macht krank ... -

ja, irgendwie ging es so immer weiter. - Mir schwirrte der Kopf. Schließlich war ich an folgendem Punkt angelangt:
ich aß fast nur noch pflanzlich, selten mal Milchprodukte, kaufte alles Essen beim Demeterbauern im Nachbarort, und an Kosmetik und Reinigungsmitteln gab es nur noch Salz, Soda, Waschnüsse und Wascherde.
Nach einem 3/4 Jahr machte ich die erste Wende.
Ein Leben ohne Deo, trotz gründlicher Reinigung und Entgiftungen erwies sich für mich als no go. Auch sämtliche Deos auf Naturbasis versagten von der ersten Minute an.
Meine Haaren waren strähnig und stumpf, meine Kleidung war nicht wirklich sauber und alles hatte einen Braunstich.
Obwohl ich keine Kosmetik, Reinigungsmittel, Süßigkeiten und nur wenig Fleischprodukte (für mein Kind) kaufte, hatte ich die vierfache Menge an Haushaltsgeld nötig, Demeter hat seinen Preis.
Inzwischen lebe ich wieder recht herkömmlich, verzichte aber auf behandeltes Salz, und benutze Deo ohne Aluminium.

Eine Weile war ich ziemlich hin und her gerissen: Was ist nun richtig, was ist falsch ?
100 %ig zufrieden bin ich immer noch nicht mit meiner jetzigen Linie, und es ist durchaus eine Herausforderung.

Wie haltet ihr es mit der Ernährung und den ganzen künstlichen Gütern?

Vielleicht mag jemand von ech etwas schreiben?
Ich würde mich freuen,

Grüße von Herzen,

Atlantis

nach oben springen

#2

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 18:01
von Maren lila Herz 7 | 7.630 Beiträge | 31305 Punkte

Liebe Biggi
Mein Magen und ich,sind 2sensibelchen.fleich fast nichts.gut gewürzte hausmacher Wurst,Käse,weissbrot koernerbrot.Kartoffeln,'Gemüse salat. Schönes lekeres Schwarzbier.Was suesses sehr vorsichtig sein.


Liebe dich Selbst
So wie Du Bist.
nach oben springen

#3

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 18:04
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Maren,

das hört sich lecker an.
Herzlichen dank für deine Antwort.

alles Liebe,

Atlantis

nach oben springen

#4

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 18:10
von Maren lila Herz 7 | 7.630 Beiträge | 31305 Punkte

Zitat von Atlantis im Beitrag #3
Liebe Maren,

das hört sich lecker an.
Herzlichen dank für deine Antwort.

alles Liebe,

Atlantis

ja'und bio.ist mehr die Ausnahme.ich achte aber sehr auf gutes und lekeres essen.


Liebe dich Selbst
So wie Du Bist.
nach oben springen

#5

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 18:16
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

ich glaube liebe Maren, das darin ein wesentlicher Aspekt liegt. Alles was wir achtsam, mit Genuß und Dankbarkeit essen, sei es nun in froher Runde, oder alleine gemütlich in der Küche, erscheint mir sinnvoller, als das tollste Bioessen in Stress, oder anderer unrunder Energien.

alles Liebe,

Atlantis

nach oben springen

#6

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 18:45
von waldgeist lila Herz 7 | 8.769 Beiträge | 41308 Punkte

liebe Atlantis danke für das Thema...und deine erfahrungen.
Ich finde das toll das du dies konsequent für so lange Zeit durchgezogen hast.Bin selbst auch immer total neugierig und lese mich
da sehr oft fest an solchen Themen wie du sie beschrieben hast.Nur leider ist oder war es mir auch nicht immer möglich alles umzustellen
wenn du halt für mehrere Haushalt führst.
Ich musste auch schmunzeln..mit den Haaren ..ja ne da hätte ich aber auch die Krise bekommen und der Braunstich
du bist aber auch sehr humorvoll...
Also was ich wirklich durchziehe das ist zum einen auch das Salz ohne Jod..etc Zusätze( bin ich felsenfest von überzeugt, das es mit diesen schadet)
und das mit dem Deo ohne Aluminium (habe dadrauf sehr sensibel reagiert..bis ich gewechselt habe) ja und dann die Eier..da kaufe ich auch grundsätzlich
nur die freilaufenden(aber abgepackt..) oder eben vom Eiermann..haha ja sowas gibts hier noch.
Ach mir fällt nach und nach soviel dazu ein, aber deine Frage war ja auch: Was ist richtig..meine Meinung..da sind wir als Verbraucher wirklich gefordert
es gibt keine richtige Antwort.Fragen..hinterfragen und sich durch den Dschungel von minikleinen Aufklebern durchwursteln..Ich überlege oft
ob ich wirklich mit der Lupe einkaufen soll..die Brille reicht nicht
für das Thema und bin gespannt ob noch mehr dazu eine Meinung haben.
waldgeist


Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten.
nach oben springen

#7

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 19:12
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Waldgeist,

herzlichen Dank, für auch deine offene Antwort, die ich gut nachvollziehen kann. Lange Zeit war ich mit meiner maus alleine und sie war noch klein. Inzwischen ist sie 11 und ein Mann hat sich dazu gesellt ( dem Hund war das sowieso alles einerlei ), da sieht es auch wieder anders aus.
Was mich manchmal ärgert ist, dass ich bestimmte Dinge aus reiner Bequemlichkeit mache, oder auch unterlasse, obwohl ich es besser weiß und die Umsetzung nicht kompliziert wäre.
Da heißt es dann aus der vermeindlichen Komfortzone zu rutschen, sich ein bisschen zu disziplinieren.
Von der Schädlichkeit des behandelten Salzes bin ich auch felsenfest überzeugt, und die Eier ( die laut Büchern auch nicht wirklich gesund sein sollen - egal ich mag sie trotzdem) kaufe ich in Bio, in der Hoffnung, dass die Hühnchen ein bissi mehr Platz zum Laufen und Leben haben.

Auch ich bin gespannt, ob auch noch andere etwas schreiben mögen.

herzlichste Grüße,

Atlantis

nach oben springen

#8

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 19:29
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Klasse Thema und für mich so Alltagsnah. Hihi... braune Wäsche und Borstenhaare...sorry aber ich habe beinahe den Pc angespuckt vor lachen

Ja und nun möchte ich zu erst einen Satz vorstellen den ich hier zu hause oft liebevoll höre.

Zitat
Alles was mit Liebe und in Liebe angebaut, geerntet, gekauft und zubereitet wird, schadet weder noch macht es dick.



Puh was habe ich mich manchmal geschämt, weil ich grundsätzlich KEIN Bio (mehr)kaufe. Nicht des Preises wegen, sondern weil es zumindest bei uns hier in 95% der Fälle um ein vielfaches schlechter ausfällt als Produkte aus der Region.

Deo ohne Alluminium durfte ich schon vor 30 jahren nutzen denn gegen alles andere bin ich allergisch.
Es gibt ein paar Hausmitttel ökologisch gut und sinnvoll, aber ich zum Beispiel komme mit Zitronenreiniger gar nicht klar. schon gar nicht um etwas zu entkalken oder ähnliches. Biologische Toilettensteine....? sorry reichen mir nicht. Muss ich jetzt bestimmt nicht näher drauf eingehen.....Ich bin nicht überkandidelt mit Sagrotan oder ähnlichem.

Ich glaube das wir gerne alles hinterfragen sollten, von Omas Tips bis zum Biobauern.
Und ich meine, ein richtig oder falsch gibt es nicht.
Sondern eher ein Fragen in mir selbst, wie fühle ich mich damit.

Ein Achtsam sein, bei allem was ich esse, trinke oder nutzen möchte.

Ein Dankbar sein und dies(so tue ich es zumindest) vor jedem Essen kundtun.



Grüße Fairytale

~Admin~

zuletzt bearbeitet 16.01.2015 19:31 | nach oben springen

#9

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 19:50
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Fairytale,

danke von Herzen für deine herzoffene und lustige Antwort.
Ja, die Bauern aus der Region, das ist schon eine prima Sache. Genau die sind so ein Bequemlichkeitspunkt bei mir. Es geht wunderbar schnell alles beim Discounter auf einen Rutsch zu kaufen, mit Karte zu bezahlen, und ab nach Hause.
Der Bauer ist bei mir im Ort, aber genau die entgegengesetzte Richtung zum Supermarkt im Nachbarort. Bei ihm kann ich auch nicht mit Karte bezahlen, muß also vorher zur Bank Geld abheben. Das alles sind ca. 30 Min. mehr Einkaufszeit. Seuftz. -

alles Liebe,

Atlantis

nach oben springen

#10

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 16.01.2015 20:30
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Liebe Atlantis, ich verstehe dich da absolut. Habe das Glück das es bei uns einen Supermarkt gibt der einen Stand Bio hat und einen Stand Produkte aus der Region.

Weisst du ich gebe zu früher bin ich auch mehr direkt zum Bauern Milch und Eier kaufen(als meine Tochter noch sehr klein war).
Heute bin ich dankbar das es die super frischen Eier(dierekt aus dem Nest sozusagen) in unserer Strasse gibt. Freilaufende Gartenhühner, wer wird sich da morgens über den Hahnenschrei in aller Hergottsfrühe ärgern.


Schwieriger wird es mit meiner Faulheit was das Obst angeht. Da könnte ich im Frühjahr/Sommer Obst vom Lande kaufen,direkt vom Feld und Baum, müsste dafür aber auch weit länger fahren, als zum Markt. Und bin meist viel zu bequem.

Aber wenn ich mich dann aufraffen kann, dann freue ich mich sehr darüber.

Weisst du so komisch das klingt, aber auch das hat ja alles seinen Sinn.
Das Personal im Supermarkt würde sonst entlassen werden, wärst du und ich und alle so konsequent.
Und evtl würden wir diese Frische irgendwann nicht mehr geniessen, sondern schon wieder als selbstverständlich nehmen.


Grüße Fairytale

~Admin~
nach oben springen

#11

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 17.01.2015 12:28
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey liebe Atlantis ich bedanke mich für das Thema und auch denn deine herrliche humorige Art darüber zu berichten.
Auch allen anderen Schreibern hier möchte ich danken, jeder hat es auf seine weise hier herrlich dargestellt.
Ich mag es denn sehr wenn einige Themen humorvoll angegangen werden.

Ich bin denn ein Menschen der sehr verbunden mit alten Traditionen, das wissen viel hier. Bin indes über meine Tiefkühltruhe sehr dankbar.
Obst und Gemüse lassen sich schonend sinnvoll einfrieren, indes ich also 2 mal im Monat zum Markt gehe um dort einzukaufen.
Indes meine ich es geht nicht nur um den Einkauf beim Bauern-Markt-, für mich sind denn viele Kleinigkeiten ein Sinnbild von ökologisch.

So viele Dinge die denn angeblich krank machen, werden andererseits als völlig legitim genutzt.
Ob denn Milch, Zucker Fleisch, ganz ohne tun wir dem Körper nichts gutes.
Fluorid brauchen Kinder, Jod im Salz Menschen mit erkrankter Schilddrüse(je nach Richtung)
Sicher gibt es denn einiges unumstritten, und doch wird dann behauptet Bio aus Bioanbau. Wie bitte kann das denn gehen, da wurde vorher dem einem Bauer das Land abgekauft, dem nächsten verkauft, und plötzlich oh Zauberei ist es Bioland.

Reinigungsmittel sinnvoll eingesetzt haben auch chemisch ihre Berechtigung.Sonst wäre die Menschheit wohl schon ausgerottet.
Da sich Viren und Bazillen immer mehr verbreiten, braucht es auch etwas dagegen.

So könnte ich nun fortfahren, doch das bringt nichts.

Ich versuche denn mit anderen Dingen ein Gleichgewicht herzustellen.Verzichte auf Instand, egal denn ob Pudding-Soßen-Fertigessen.

Koche größere Mengen und friere sie ein.
Eier ein Thema das mich sehr verärgert hatte. Gut darauf achtend immer die Freilandeier zu wählen, mussten wir dann erfahren das dies eine Lüge und diese Tiere noch schlimmer behandelt wurden.

Es gibt denn leider auch so vieles wo wir belogen werden, im Guten Glauben das, doch können wir vieles nicht nachprüfen.
Ich versuche denn viele alte Handhabungen aus Omas Küche zu nutzen.
Unsere Essgewohnheiten in einer guten Balance zu lassen.
Fleisch-Gemüse-Obst-Milchprodukte-im Wechsel.

Eines indes tue ich immer -auf alles gebe ich das Reiki Symbol, bedanke mich mental.

Ich meine denn, wenn wir unserem Herzen folgen, dann wissen wir wann es mal der Supermarkt sein darf, denn die Zeit die bleibt kommt dem Kind zu gute, aus aller Liebe zum Kind. Und wir fahren weiter weg, um dort vitaminreiches für die Familie zu kaufen.


grüße v. Avalon
nach oben springen

#12

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 17.01.2015 13:25
von Sonne (gelöscht)
avatar

Danke, liebe Atlantis, für Deinen Beitrag!

Das Grinsen kann ich mir nicht verzweifeln..... Ich mag auch Produkte der Region, aber hier sind zwei Kernkraftwerke...... Vielleicht strahle ich deswegen von innen und von außen?

Ich denke, dass sich unser Körper schon an Milchprodukte und auch Zucker gewöhnt hat - Honig ist ja auch nicht besser.
Sorge machen mir eher die Weichmittel, das Platik, um das man nicht herum kommt - und selbst daran hat sich der Körper gewöhnt.
Es gibt so einige Verschwörungstheoretiker die über das ganze System schimpfen - aber vergessen, dass früher der Altersdurchschnitt trotzdem viel niedriger war. Denn heutzutage können wir auch viel mehr Krankheiten behandeln! Ich denke, unser Körper hat sich auch daran gewöhnt.
Trotzdem ist es wichtig, mit etwas Bedacht einzukaufen.
Esse ich verstrahlte Produkte der Region, oder verstrahlte Produkte aus einer anderen Region? - wer weiß, wo das Produkt da wieder her kommt...

Wichtig ist mir immer wieder Fair Trade, das muss nicht unbedingt teurer sein!! Kaffee trinke ich nur Fair Trade! Und momentan trinke ich Multivitaminsaft, ein Liter für ca 1 Euro, Fair Trade! (Ja,,,, in Plastik verpackt), das ist mir wichtig!! Denn für mich hängt da auch die Energie der Produktionsbedingungen dran.... Auch das nehme ich mit ein!!!
Oder ich habe viele Frosch-Reinigungsmittel, das ist so meine versuchte goldene Mitte.

Hier übrigens sehr sehenswert:
über unsere geliebte Schokolade!!! https://www.youtube.com/watch?v=21kldBsBZtA
Und über die Kleidung, die wir tragen.... https://www.youtube.com/watch?v=rEubjxF4Nz0

Ihr müsst wissen, ich habe ein Jahr in Kamboscha gearbeitet und ich sah die Arbeiterinnen, die in LKWs zu den Fabriken transportiert wurden...............


Möge Dein Licht Dich stets leiten
nach oben springen

#13

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 17.01.2015 13:27
von Sonne (gelöscht)
avatar

Das Trauige ist ja, dass wir es uns kaum leisten können, alles in Fair Trade zu kaufen!
Aber - sind wir mal ehrlich - im Vergleich zu den Menschen der "dritten Welt" (Welch Bezeichnung!!), haben wir es sehr gut! Und in der Regel haben wir Luxusprobleme, denn ums Überleben müssen wir uns nicht sorgen! Da geht es eher um die Frage "wie gut".
Wir können nicht komplett bewusst einkaufen - aber dran denken, und nach Alternativen suchen!! Abgesehen davon, dass in der Kleidung auch Stoffe sind....


Möge Dein Licht Dich stets leiten
nach oben springen

#14

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 17.01.2015 13:42
von Sonne (gelöscht)
avatar

https://www.youtube.com/watch?v=U4FmWsWtlQQ

Noch mal zur Kleidung (es ist zwar Beispiel Kik, aber alle anderen sind genauso!!): fehlender Brandschutz, fehlende Arbeitsverträge.....


Möge Dein Licht Dich stets leiten
nach oben springen

#15

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 17.01.2015 13:44
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Avalon,

herzlichen Dank für deine wichtigen Zeilen.
Ja, das Gleichgewicht. -
Ich für mich glaube, dass es genau hier lohnt genauer hinzusehen.
Wenn ich alles nur ganz akribisch bio, demeter, öko lebe, so ist dies echt nicht einfach. Ich habe es ja wirklich 100% und ganz rigoros getestet. Aber bei Kleinigkeiten fängt es an: Naschereien, Süßigkeiten, Einladungen bei Nachbarn, Bekannten, alles erweist sich plötzlich als gar nicht so leicht.
Geschenke, die von Herzen gegeben werden, der Kuchen zum Geburtstag, wirklich alles was sonst und in unserer Gesellschaft als normal gilt, da ist man dann plötzlich aussen vor. Für mich ging das eine Weile. Erst machte es Spaß, dann machte es nicht mehr so viel Spaß, dann hielt ich trotzig an den Dingen fest ( mir doch wurscht, wenn der Rest der Welt falsch ist, hauptsache ich mach es richtig. So!!! Werd ich halt alleine 150 , ätsch! Ihr wollt es ja alle nicht anders., grummel, grummel.)
Dann folgte die Zeit, in der ich dachte, ooooook, ich will ja sowieso gar nicht 150 werden, reicht auch 149, und ich esse mal hier nen Kuchen, da einen Schokoriegel.
Mein Opa warf mich dann vollends aus der Bahn: wer zum Hängen geboren ist, der wird nicht erschossen! Pflegte er zu sagen.
Hä, Opa????
Na ja, du kannst quitschgesund sein, und dann überfährt dich ein Zug.
Pfffff, du willst doch zanken Opa. Nö, grinste er vergnügt.
Puh, der regte mich auf. Würde er schon sehen was er von seiner ollen Tabakspfeife noch hätte, dem ganzen Kaffee, dem Fleisch und Süßkram.
Streng betrachtet war es laut meiner Bücher eh ein Weltwunder, dass der Opa lebte. Obst sah ich ihn nie essen, er machte auch nie Yoga, aber mit über 80 verputzte er noch ganze Kellerwände und zog Wände hoch.
Der hielt sich aber auch echt nicht an die Regeln in meinen Büchern, und trotzdem war er stets vergnügt, und eigentlich echt cool.
Er sagte auch öfter, man solle den Jahren Leben schenken, nicht dem Leben Jahre.
Das fand ich aber wirklich dumm. -
Hm, heute weiß ich, wie sehr der Opa recht hat.
Nun ja, man muß es nicht übertreiben, das Gleichgewicht eben, was du so fein beschrieben hast , liebe Avalon.

Grüße von Herzen,

Atlantis

nach oben springen

#16

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 17.01.2015 13:59
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Sonne,

ganz herzlichen Dank für deine Antwort. Oh, ja, es gibt so viele Dinge auf die wir achten können, und dennoch wissen wir oft nicht, was wirklich dahinter steckt. ganz besonders bei den Bioprodukten aus aller Welt.
Und all die Kleidung, ob nun bei Tako, Kik, oder H&M, macht es den großen Unterschied?
Konsequent wären second hand Klamotten, sagt eine Freundin. Nun ja, aber vermutlich ist es eh schlicht unmöglich alles konsequent pro Natur zu machen.
Und mit der Gewöhnung, da bin ich auch ganz bei dir. Würde man die Leute, die vor 500 Jahren hier lebten, mal durch den guten kölner Stadtverkehr maschieren lassen, die wären vermutlich nach 30 Min. unterm Sauerstoffzelt, und die ganzen Antibiotika im Essen und all der andere Kram, ...- nacht Mattes.
Also, immer die gute Laune bewahren, nach einem guten Mittelmass streben, und Klausel drei des kölschen Grundgesetzte beachten:
Et hätt noch immer joot jejange. -

alles Liebe,

Atlantis

nach oben springen

#17

RE: wie ist es richtig?

in Ernährung 20.01.2015 17:16
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey Atlantis, danke denn für deine Zeilen.Es scheint denn auch immer um das Gleichgewicht zu gehen. So fühle ich es zumindest oft.


grüße v. Avalon
nach oben springen


Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten. Kopieren und Weitergabe jedweder Texte und Bilder aus dem Forum ist untersagt.

Der gruene Drache heißt Serafine und wacht seit 13 Jahren über dieses Forum

 Drache

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 48 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5116 Themen und 138361 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de