#1

Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 28.06.2016 17:28
von waldgeist lila Herz 7 | 8.769 Beiträge | 41308 Punkte

Ich habe ein altes kleines Kochbüchlein ausgeliehen von einer netten älteren Dame.Darin stehen so alte rheinische Küchenschätze.
Unter anderem auch die Bergische Kaffetafel.Vielgerühmt und bekannt als die Spezialität des "Bergischen Landes" also rechts vom Rhein hinter Köln und rauf auf die Berge zwischen Ruhr und Sieg...
Es ist etwas deftiges..darum auch hier beim Kochen..und sie besteht aus 7 Speisen und Getränke.. entstanden früher aus der Gastfreundschaft der Familien ihren Gästen alles anzubieten was der Vorrat hergab.Je nach Reichtum mal mehr mal weniger.aber immer galt der Wunsch:" Koffendrenken met allem Dröm on Dran"
Heute besteht sie aus folgenden sieben :
1.Korinthenweißbrot oder Waffeln, die man dick mit Reisbrei und Zimt bestreicht.
2.Stuten,Platz oder Schwarzbrot mit Butter,Marmelade und Klatschkäs
3.Rodonkuchen oder Ballbäuschen
4.Schwarzbrot mit Butter und Käse
5.Burger Brezeln und Zwiebäcken zum Stippen
6.Kaffee aus der Bergischen Dröppelmina
7.Ein Aufgesetzter

So ich habe auch für fast alles (auch den Zwieback) die Rezepte..Wenn ihr welche möchtet so schreibe ich sie gerne hier..liebe Grüße waldgeist


Wenn keiner mehr an Wunder glaubt, dann wirds auch keine geben...
nach oben springen

#2

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 28.06.2016 17:41
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Oh ja gerne Waldgeist, und ein wenig Übersetzung?

Was isrt denn Kofferdrenken?

Und Ballbäuschen?
Ein Aufgesetzter...lach...Dröppelmina?????
alles Begriffe die ich noch nie gehört habe.

Und auf die Rezepte freue ich mich auch.


Dankeschön. Schön finde ich hier auch wieder die alte Magie der 7 Dinge. Schon damals wussten die Menschen um gewisse Geheimnisse.
Find ich Klasse!!


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen

#3

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 28.06.2016 17:52
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

liebste Waldgeist,

ich bin nun wirklich ein kölsches Urgestein, wenn auch norddeutsch geprägt, aber hier lerne und lache auch ich. Wie cool ist das denn???
Ich brauche genauso wie Fairytale eine Übersetzung.

lachende Grüße von Herzen,

Atlantis


nach oben springen

#4

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 29.06.2016 12:57
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey Waldgeist, was hast du uns da herrliches beschrieben. Über einige Erklärungen der Worte wäre indes auch ich dankbar.
Gehe ich denn recht in der Annahme dies ist Plattdeutsch?. So könnte das Kofffendrenken etwas ähnliches wie bei uns Brunch sein?
Rezepte wären denn hervorragend, wenn es denn nicht zu viel Mühe macht. Auch mich erfreut denn die Zahl 7. Evtl schon einst der Bezug zu der Vollkommenheit, oder die Vereinigung von Göttlichem und Weltlichem. Schlichter denn vielleicht auch in Anlehnung an die 7 fetten Jahre, da es hier ja um Essen geht.

Indes ich bin gespannt, liebe Waldgeist.


Herzliche Grüße v. Avalon
nach oben springen

#5

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 30.06.2016 22:38
von waldgeist lila Herz 7 | 8.769 Beiträge | 41308 Punkte

das freut mich wenn es euch gefällt:
ich bin auch immer so begeistert über alte Rezepte, Bräuche..und lustig ist es auch....die Sieben ja das hat was .. mich erstaunt es immer wieder wieweit manche Lebensweisen gerade auch das Essenzubereiten:Kochen,Backen , Einmachen etc..von Generationen auch unbewusst weitergegeben wird.
Nun aber erstmal zur Übersetzung ja das ist Dialekt..und auch einfach..Atlantis kann sich manches denken..oder ableiten..mir fallen auch manche Wörter nicht direkt ein obwohl ich täglich Plattdeutsch rede..nun denn:

Koffendrenken met allem Dröm und Dran = Kaffeetrinken mit allem Drumherum(was dazugehört) kein Brunch wie wir das heute kennen..sondern ein deftiges "nach--mittagliches " Essen in großer Runde.Heute ein Einkehren ins Gasthaus nach einem sonntäglichen Spaziergang/wanderung..früher eher zu besonderen Anlässen wie Taufe...
Dröppelminna = eine große Kaffekanne die mitten auf dem Tisch stand(ihr kennt das wahrscheinlich eher als Samowar) Diese Kanne war das Prunkstück auf der Kaffetafel..sie stand auf der Mitte des Tisches und jeder konnte sich selbst bedienen.Es ist eine Kranenkanne aus Zinn holländischen Ursprungs.Den Namen "Dröppelmina" erhielt die Kanne weil der Kaffesatz ziemlich schnell das Kränchen verstopfte und der Kaffe nur noch tröpchenweise austrat..So gab es dann auch rundum die Kanne viele lustige Begebenheiten.Manche versuchten ihr Glück mit Draufschlagen, andere pusteten oder pulten am Kränchen, auch Haarnadeln mussten herhalten..später dachte man das durch den eingegossenen Filterkaffee dieses Problem behoben wäre, aber weit gefehlt selten schließt das Kränchen vom Minchen und so dröppelte es weiter und viele lustige Mahleurchen machten weiter die Runde..eben ein lustiges Kaffeetrinken.

Aufgesetzter = nun das ist ein Schnaps wo Früchte oder Kräuter in eine Flasche gefüllt mit Korn,Weinbrand etc..und Zucker aufgegossen wird und dies längere Zeit in der Flasche gegoren wird..ihr kennt das sicher ..die privaten kleinen Likörhersteller..gesund ists und gut istsalso so zum Abschluss der Kaffetafel gedacht.

Das Bollebäusk(chen)en schreibe ich dann morgen....mit Rezept und Geschichte auch die Burger Brezeln..habe das Büchlein noch bis Montag.. so schreibe ich euch dann noch einiges am Wochende..
Dankeschön für euer Interesse..


Wenn keiner mehr an Wunder glaubt, dann wirds auch keine geben...
nach oben springen

#6

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 01.07.2016 14:49
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Zitat von waldgeist im Beitrag #5
das freut mich wenn es euch gefällt:
ich bin auch immer so begeistert über alte Rezepte, Bräuche..und lustig ist es auch....die Sieben ja das hat was .. mich erstaunt es immer wieder wieweit manche Lebensweisen gerade auch das Essenzubereiten:Kochen,Backen , Einmachen etc..von Generationen auch unbewusst weitergegeben wird.
Nun aber erstmal zur Übersetzung ja das ist Dialekt..und auch einfach..Atlantis kann sich manches denken..oder ableiten..mir fallen auch manche Wörter nicht direkt ein obwohl ich täglich Plattdeutsch rede..nun denn:

Koffendrenken met allem Dröm und Dran = Kaffeetrinken mit allem Drumherum(was dazugehört) kein Brunch wie wir das heute kennen..sondern ein deftiges "nach--mittagliches " Essen in großer Runde.Heute ein Einkehren ins Gasthaus nach einem sonntäglichen Spaziergang/wanderung..früher eher zu besonderen Anlässen wie Taufe...
Dröppelminna = eine große Kaffekanne die mitten auf dem Tisch stand(ihr kennt das wahrscheinlich eher als Samowar) Diese Kanne war das Prunkstück auf der Kaffetafel..sie stand auf der Mitte des Tisches und jeder konnte sich selbst bedienen.Es ist eine Kranenkanne aus Zinn holländischen Ursprungs.Den Namen "Dröppelmina" erhielt die Kanne weil der Kaffesatz ziemlich schnell das Kränchen verstopfte und der Kaffe nur noch tröpchenweise austrat..So gab es dann auch rundum die Kanne viele lustige Begebenheiten.Manche versuchten ihr Glück mit Draufschlagen, andere pusteten oder pulten am Kränchen, auch Haarnadeln mussten herhalten..später dachte man das durch den eingegossenen Filterkaffee dieses Problem behoben wäre, aber weit gefehlt selten schließt das Kränchen vom Minchen und so dröppelte es weiter und viele lustige Mahleurchen machten weiter die Runde..eben ein lustiges Kaffeetrinken.

Aufgesetzter = nun das ist ein Schnaps wo Früchte oder Kräuter in eine Flasche gefüllt mit Korn,Weinbrand etc..und Zucker aufgegossen wird und dies längere Zeit in der Flasche gegoren wird..ihr kennt das sicher ..die privaten kleinen Likörhersteller..gesund ists und gut istsalso so zum Abschluss der Kaffetafel gedacht.

Das Bollebäusk(chen)en schreibe ich dann morgen....mit Rezept und Geschichte auch die Burger Brezeln..habe das Büchlein noch bis Montag.. so schreibe ich euch dann noch einiges am Wochende..
Dankeschön für euer Interesse..




Yuuuhuuu Waldgeist, tolle Erklärungen und Aufklärungen. Dankeschön. Die Dröppelminna darüber muss ich echt lachen, meien Oma hatte so eine ähnliche Kanne, sicher nicht so groß, aber genauso schnell verstopft

Wenn man im Nachhinein die Begriffe erklärt bekommt denkt man(ich) hmm da hätte ich auch drauf kommen können.
Wie das mit dem Kaffeetrinken.

Na udn der Selbstgebrannte...lach....Aufgesetzte...der hat es bestimmt in sich.


Freue mich auf deine weiteren Erklärungen und Rezepte.

KLASSE!!!!


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen

#7

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 01.07.2016 21:42
von waldgeist lila Herz 7 | 8.769 Beiträge | 41308 Punkte

Dankeschön liebe fairytale

Das Bollebäuskenrezept:
Diese kleinen in Fett gebackenen Teigkugeln haben regional verschiedene Namen..so.z.B auch Bomböschen..Bäbellkes..Sie wurden früher in einer speziellen Pfanne gebacken.Diese Pfanne hatte kleine Vertiefungen und zwei Henkel.Man hängte sie in die Glut des Kohleherdes und nahm dafür die Herdplatte oder 1bis 2Ringe ab.In die Vertiefungen der Pfanne erhitzte man etwas Öl und gab dann den Teig hinein.Bollebäuskes waren sehr beliebt zu Weihnachten, Fastnacht, sonntags und zur bergischen Kaffeetafel.Möglichst am gleichen Tag gebacken..denn frisch schmecken sie am besten.

Zutaten:
300g Mehl..1/2 Pä. Backpulver..125g Butter..4 Eier..Rosinen..Zucker..1Pä.Backpulver..
Die Butter schaumig schlagen und Zucker,Eier nach und nach unterrühren.Backpulver mit dem Mehl mischen, sieben und untermischen.Je nach Geschmack Rosinen hinzugeben ...je nach Menge verringert sich die Zuckermenge..Wenn das Öl in der Pfanne erhitzt ist den Teig in die Vertiefungen geben und während des Backens mehrmals wenden.Anschließend mit Puderzucker bestreuen.nun ich geh mal davon aus das eine solche Pfanne mit dem Herd nicht mehr zur Verfügung steht man kann diese Bollebäuskes auch in erhitztem Öl ausbacken.Dafür sticht man mit zwei Löffeln Teigkugeln ab und lässt sie schwimmend goldbraun ausbacken


Bergischer Zwieback:
250g Butter..125 g Zucker..1 Prise Salz..1/2 l Milch..2 Eier..40 g.Hefe..500 g. Mehl.
Etwas lauwarme Mich mit dem Hefestück verrühren, das Mehl in eine Schüssel sieben..eine Vertiefung hinein drücken und dort die Milchhefelösung hineingeben
mit etwas Mehl verrühren und gehen lassen..danach die übrigen Zutaten hineingeben (Butter und Milch sollten lauwarm sein) alles vermengen und den Teig wieder bis zur doppelten Grösse gehen lassen.Nochmal gut durchkneten..längliche Würste formen, diese quer in eine Kastenform legen und nochmal gehen lassen.Ein Eigelb mit etwas Wasser verrühren..die Teiglinge damit bestreichen und goldbraun abbacken.Am nächsten Tag werden diese Brote längs in 1-2 cm.dicke Scheiben geschnitten und im Ofen bei 200 Grad von beiden Seiten geröstet.Anschließen werden sie mit folgenden Glasuren bestrichen:
1.Eischneeglasur:
2Eiweiß mit 60 g Zucker steifschlagen.Auf eine Schnittseite der Zwiebäcke streichen und im warmen Ofen trocknen lassen.
2.Schokoglasur:
In die Eischneeglasur wie bei 1..soviel Kakaopulver rühren bis die Glasur eine dunkle Farbe hat..backen wie bei Nr.1
3.Kokosglasur:
250 g Kokosrapeln..mit 500g Puderzucker und 250 g Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.Auf eine Schnittseite des Zwiebackes streichen und hell überbacken.
4.Haselnußglasur:
Glasur wie Nr.3 statt der Kokosrapeln mengt man soviel gemahlene Nüsse ein, das die Masse streichfähig bleibt.Backen wie Nr.3


Wenn keiner mehr an Wunder glaubt, dann wirds auch keine geben...
nach oben springen

#8

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 02.07.2016 12:18
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Uih Waldgeist, bei dem Zwieback läuft mir das Wasser im mund zusammen, das liest sich total lecker mit den jeweiligen Glasuren.

Ich danke dir für die Rezepte, auch von den Bollebäus--Kugeln..lach..ich glaub die haben Ähnlichkeit mit unseren Quarkkugeln oder Mini Donuts.

hmmm die werden auch bei usn am liebsten zur weihnachtszeit angeboten, udn nur wenn sie frisch sind schmecken sie am besten.


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen

#9

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 02.07.2016 17:48
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

in der Gänze wunderbare Rezepte, liebe Waldgeist. Ich bedanke mich herzlich.

Weist du indes, kann man die Brote auch essen ohne sie nochmals zu rösten?
Sicher ist dies denn der Hochgenuss und deshalb heissen sie wohl auch Zwieback, mit den Glasuren dazu ein Gaumenschmaus.
Dennoch interessiert mich ob ich die Brotscheiben auch so essen könnte.


Herzliche Grüße v. Avalon
nach oben springen

#10

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 03.07.2016 20:10
von waldgeist lila Herz 7 | 8.769 Beiträge | 41308 Punkte

ja das freut mich..liebe fairytale hatte auch schon an die Poffertjes gedacht bei den Bollebäusken..haha was für Namen.
liebe avalon ja sicher kannst du den" Zwieback" auch ohne zu rösten essen...dann ist es halt Einback..eben weich..oder du machst den Platz(Blatz)

Rezept Platz:
Platz war ein altes Festtagsgebäck, das es nur an besonderen Feiertagen gab wie Weihnachten, Ostern,Taufen, Hochzeiten.Man bestrich die Scheiben gut mit Butter und trank dazu Bohnenkaffee.Platz wird heute wieder häufig gebacken..Ihr kennt ihn evtl..auch unter dem Namen :Stuten..
Zutaten:1 kg.Mehl, 1/2 l.Milch , 300 g Zucker, 200g. Rosinen(oder auch ohne) 250 g Fett(euch überlassen welches) 1 El.Öl, 60 g.Hefe.
Der hefeteig wird vorbereitet wie bei dem Zwieback.Wenn Rosinen dann 1 Stunde in Wasser einweichen und in Mehl gerollt mit dem Teig verkneten.Man formt einen runden Brotlaib, schneidet ein Kreuz hinein und backt den Platz ca.1 Stunde bei 200 Grad.Dieser wird noch warm mit flüssiger Butter und kalt mit leichtem Puderzuckerguß hauchdünn bestrichen..Anm..aber auch dies nach eurem eigenen Gutdünken..Vorlieben.
Auf die gleiche Weise backt man Roggenstuten..damals wurde das teure Weizenmehl zu 50% durch das preiswerte Roggenmehl ersetzt.Heute ist es wohl eher umgekehrt..aber so war das damals ich denke man kann ganz viele Zutaten ersetzen ..bei soviel Unverträglichkeiten die es heute gibt..einfach ausprobieren.

So nun noch die Brezel
Burger Brezel
Die Burger Brezel sind weit über das Bergische Land bekannt.Kaum ein Tourist der das Schloß Burg besichtigt hat und der sich in einem der vielen Gasthöfe die Bergische Kaffetafel hat schmecken lassen , geht ohne das typische Andenken nach Hause: eine Riesenbrezel am Band.Die echte Form aber ist die kleine Brezel von 8x10 cm.Angeblich soll das Rezept von einem Franzosen aus dem Sansculotte-Heer stammen.Ein Bäcker aus Unterburg soll ihn gesundgepflegt haben und zum Dank erhielt er dieses Rezept.Das war so um 1796..und nur dieser Bäcker verstand sich aufs Brezelbacken und hütete streng das Rezept.Hinter verschlossenen Türen und Fenstern wurde gebacken, doch all dies nützte nichts.Schon bald trat die Brezel ihren Siegeszug durchs ganze Bergische Land an.1840 gab es ca.3o Brezelbäcker in Burg und Hausierer mit großen Kiepen auf dem Rücken, bekleidet mit blauen Kitteln und rotkarierten Halstüchern brachten sie die Brezel bergauf und ab.Sie waren immer zu 40 Stück auf eine Schnur gezogen und so kaufte man sie auch meistens:"Bitte eine Schnur Brezeln" hieß es.Man konnte sie natürlich auch einzeln kaufen.Manche älteren Leute können sich noch erinnern, das der Vater oft sonntags vom Kirchgang eine Brezel mit nach Hause brachte.Die Brezel brockte man dann in die Suppenteller und füllte Fleischbrühe drüber.Leckere Brüheinlage.
Eine besondere Attraktion war die Brezel an Silvesterabend.Die Männer gingen in die Gaststätte und übten sich amBrezelziehen.Zwei Gegner versuchten mit Hilfe ihrer Zeigefinger die Brezel auseinanderzuziehen.Derjenige der die Hälfte mit dem Steg behielt war Sieger.Er durfte die ganze Brezel als Preis behalten.
Das Rezept zu Burger Brezeln verraten die Bäcker natürlich nicht, aber annähernd hier nun.Wichtig ist das sie schön kroß und luftig werden, ähnlich wie der Zwieback.Die süddeutschen Brezel sind weich und haben drei Augen..die Burger Brezel sind kross(rösch) und haben nur zwei Augen!
Zutaten:
500g Weizenmehl, 40 g Hefe , ca 1/8 l.lauwarmes Wasser, 1 Prise Salz, 300g Butter, 3 Eigelb, 1 Ei, 60g Zucker und zum Bestreichen 2 Eigelb.
Die Zutaten wie zu einem Hefeteig verarbeiten ..wie schon beschrieben..Nach dem Gehen rollt man den Teig fingerdick aus, schneidet ihn in 20 cm lange fingerdicke Streifen und rollt diese in Brezelform zusammen.Auf ein gefettetes Backblech legen und mit dem Eigelb bestreichen, wieder gehen lassen und bei ca.175 Grad etwa 20 Minuten braun backen.
Gutes Gelingen oder einfach nur etwas Freude beim Lesen.................Bis bald mal waldgeist


Wenn keiner mehr an Wunder glaubt, dann wirds auch keine geben...

zuletzt bearbeitet 03.07.2016 22:55 | nach oben springen

#11

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 04.07.2016 16:47
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey Waldgeist, ich grüße dich, dann ist der Zwieback denn wohl ein Zweiback, genau betrachtet.
Ich bedanke mich für deine Antwort, indes auch das weitere Rezept gefällt mir. Stutenbrot mag ich denn auch besonders gerne, meist backe ich dies zu Feiertagen. Dein Rezept indes sagt mir denn sehr zu. Den hauchdünne Zuckerguss kannte ich denn nicht.


Indes noch ebenfalls sehr für das Brezelrezept. Darüber freue ich mich denn wahrlich besonders.

Herzlichen Dank für alles


Herzliche Grüße v. Avalon
nach oben springen

#12

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 05.07.2016 13:11
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Ja Waldgeist, Poffertjes, das kommt dem doch noch näher.

Die Brezeln sidn auch für mich ein Rezeptgeschenk. Erstaunt bin ich das man die nicht laugen muss. Was ich Klasse finde. Aber ich dachte immer alle Brezeln sind gelaugt.

Ich werde versuchen mal noch kleinere zu machen, also 4x5 cm. Dann kann man...--ich---die abends beim fernsehen knabbern.

Aber auch deine ganzen Erzählungen und Hintergründe über die Brezeln gefallen mir. das mit dem Brezelziehen ist lustig , werde ich mir für Silvester merken.

Ja und nun noch dein Platz, musste ich erstmal lachen über den Namen. Wir nenne das einfach Hefekranz, oder Osterbrot, dann ist es mit Rosinen. Lecker so oder so.
Und mit Glasur, was ich auch nicht kannte, leckt man sich bestimmt alle 10 Finger.
Das man den mit Roggenmehl auch backen kann, finde ich super. Hätte gedacht da ist das Mehl zu schwer.

Und jetzt muss ich noch etas Fragen. Die Eier(beim Zwieback) bzw das Ei beim Platz, kommt aber nicht mit in den Teig? Sondern wird später mit Milch verquirlt und über das Brot gestrichen`?


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe

zuletzt bearbeitet 05.07.2016 13:13 | nach oben springen

#13

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 05.07.2016 20:53
von Waldfee lila Herz 7 | 5.310 Beiträge | 29363 Punkte

Liebe Waldgeist ,das liest sich ja alles lecker ...mmmh...ich mag den Stuten sehr gerne .

für die schönen Rezepte .

Liebe Grüße
Waldfee


*MOD*

nach oben springen

#14

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 05.07.2016 22:59
von waldgeist lila Herz 7 | 8.769 Beiträge | 41308 Punkte

iebe avalon..ja so meinte ich das auch..hier bei uns heißt dieses luftige Hefegebäck..welche stückweise aneinandergereiht und abgebrochen beim Bäcker als "Einback" verkauft wird ..eben weils nur einmal gebacken wurde..daher kam mir auch der Gedanke bei der Frage..Zwie..Back..ist zwie/zweimal gebacken.
altes Wort für Zwei..denke ich mal ..mmhh..ob es stimmt weiß ich nicht.

liebe fairytale..ja eigentlich kommen zumindest ein Ei immer mit in den Teig..so war es hier wohl auch gedacht.Aber ich weiß von meinem alten Koch/Backbuch auch das da steht beim Hefeteig..kann/ muss aber nicht oder wenn Ei dann 1 Ei..bei 500g Mehl.Das Bestreichen von dem Platz kann nach meiner Kenntnis auch ganz ohne sein..nur ist das Backwerk dann ganz matt..es glänzt nicht.Ob es geschmacklich viel Unterschied macht bezweifele ich.Man kann auch Kondensmilch drüber streichen =gleicher Effekt.Mmmh und der Teig ist ohne Ei halt nicht gelb..vielleicht auch geschmacklich etwas anders, aber für den Backprozess ohne Bedeutung.

liebe waldfee..ja genau den Stuten(Platz) mag ich auch sehr....schön dick mit Butter und Marmelade bestrichen...ersetzt es den Kuchen so war es früher und ist für mich auch heute noch so.


Wenn keiner mehr an Wunder glaubt, dann wirds auch keine geben...
nach oben springen

#15

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 06.07.2016 10:30
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey Waldgeist, eben auch mir kam der Gedanke es könnte sich um eine alte schreibweise handelt. Zwieback sei Zweiback.
Lustig und im Inhalt dann gleich erklärend.

Ich bedanke mich.


@ Fairytale, Ei im Kuchen oder Gebäck macht es meist lockerer. Bestrichen etwas haltbarer, es trocknet denn nicht so schnell aus. Ob Kondensmilch oder Ei mit Milch ist ein wenig Geschmackssache. Da denn ja Kondensmilch meist etwas süsser.


Herzliche Grüße v. Avalon
nach oben springen

#16

RE: Bergische Kaffetafel

in Kochen--Ideen-Zubereitung-Anleitung 06.07.2016 13:57
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Danke Waldgeist und Avalon, bei mir im Heferezept steht kein Ei in den Teig. Deshalb wollte ich noch mal nach gefragt haben.

Das mit dem Bestreichen, ja so kenne ich das auch, das man da Kondensmilch oder Ei mit Milch nehmen kann.
Damit es schön glänzt. Mit persönlich gefällt da aber tatsächlich Kondensmilch besser.
Habe mal zuviel Ei gehabt zuwenig Milch dazu, ihhh das war ein geklebeudn sah auch nicht schön aus weil das Ei nur einfach stockte...brrrr...


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen


Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten. Kopieren und Weitergabe jedweder Texte und Bilder aus dem Forum ist untersagt.

Der gruene Drache heißt Serafine und wacht seit 13 Jahren über dieses Forum

 Drache

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 73 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 5116 Themen und 138361 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de