#1

Achtung Kartoffeln

in Ernährung 27.02.2017 20:09
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Ihr Lieben,

ich habe etwas entdeckt, was ich gerne mit euch teilen möchte.
Wir sind begeisterte Kartoffelesser, und 4x pro Woche gibt es sie bei uns minimum. Meist kaufe ich Biokartoffeln, aber weil es diese in letzter Zeit nur in ganz klein gab, habe ich nun auch mal hin und wieder deutsche Kartoffeln aus konventionellem Anbau gekauft. Auf dem Schid steht neben Gewicht, Sorte, usw... auch : Wurde nach der Ernte behandelt -

Das habe ich nun mal recherchiert, und habe erfahren, dass die Kartoffeln nach der Ernte mit einem Mittel behandelt werden, damit sie länger halten und nicht Schimmeln oder Pilze bekommen. Die gängigen Mittel heißen: Chlorpropham, Imazalil und Thiabendazol

Biokartoffeln dürfen mit diesen Mitteln nicht behandelt werden, lediglich mitunter, mit einer Lösung aus Menthol und pflanzlicher Fettsäure. Dies muss nicht benannt werden.
Die Verbraucherzentrale empfielt, die behandelten Kartoffeln nur geschält zu verwenden. Das steht allerdings nicht auf den Kartoffelnnetzen.
Das Mittel kommt beim Schälen an die Hände, und wird über die Haut in geringen Mengen aufgenommen.

Jo, also ich werde jetzt wieder auf meine Biokartoffeln umsteigen. Ich dachte, ich teile diese Info mal.

alles Liebe,

Atlantis


nach oben springen

#2

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 07:01
von Regenbogen rot Herz 3 | 41 Beiträge | 184 Punkte

Liebe Atlantis,
danke, dass du diese Information hier geteilt hast. Ich kaufe meine Kartoffeln fast immer direkt beim Bauern. Da werde ich das nächste mal gleich nachfragen

nach oben springen

#3

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 07:44
von Waldfee lila Herz 7 | 5.310 Beiträge | 29363 Punkte

Danke liebe Atlantis für die Info ,ich kaufe meine Kartoffeln auch beim Bio Bauern auf dem Wochenmarkt oder bei uns im Ort beim Bauern.
Die Kartoffeln in diesem Plastik mag ich eh nicht .

Alles Liebe
Waldfee


Ich bin verbunden mit den Kräften des Lichts ,ich bin ein Teil von ihnen ...ich bin Licht .
*MOD*

nach oben springen

#4

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 10:00
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Liebe Atlantis, auch ich danke dir für diese wichtigen Infos, wo ich doch ein Kartoffelfan bin. Doch habe ich seit einiger Zeit, seit dem ich hier wohne, bemerkt, das sie mir nicht mehr so bekommen.
Nun frage ich mich natürlich ob das an den Chemikalien liegt. Ich werde mich schleunigst auf die Suche machen nach einem Bauern wo es Kartoffeln gibt. Auf dem Wochenmarkt sehen sie leider schon von Anfang an nicht sehr schön aus, da möchte ich sie nicht kaufen.
Im Supermarkt gibt es wohl lose Biokartoffeln....aber..eine Nachbarin sagt die sind auch nicht wirklich Bio...einfach nur teuer.

Nun steh ich ja mit dem sogenannten BIO auf Kriegsfuß, denn es wird damit viel zu viel Schindluder betreiben. Und oft sind die Produkte noch weit schlechter als die --normalen-- ja sogar krankmachend und schädlich. Das ergaben viele Test.

Da bleibt nur die Suche nach einem Guten Bauern.


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen

#5

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 10:09
von rewi1 lila Herz 7 | 8.458 Beiträge | 65829 Punkte

Liabe Fairytale, Google doch mal ob es bei dir in der Nähe einen demeter oder Bioland Hofverkauf gibt,


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.
nach oben springen

#6

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 10:15
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Ihr Lieben,

ja, ich kann euch nur zustimmen, es macht Sinn sich zu erkundigen. Egal ob beim Bauern, auf dem Markt oder im Geschäft. Sollte auf euren Kartoffelsäckchen, Tüten, was auch immer KEIN Schildchen mit besagter Aufschrift stehen, sind sie auch mit ziemlicher Sicherheit nicht behandelt, zumindest nicht mit Chemie, denn es besteht eine Pflicht zu kennzeichenen. Jeder Händler oder Bauer, der dies nicht macht, macht sich strafbar.
Ich drück dir die Daumen liebe Fairytale, dass du eine gute Kartoffelquelle findest, bzw. den richtigen Acker.
Mit Demeterkartoffeln habe ich super Erfahrungen gemacht, aber ich kann sie leider nicht bezahlen. Dennoch, der Geschmack ist einzigartig,erdig, toll, nicht zu vergleichen mit den Discounterkartoffeln.
Na ja, aber wenn schon nicht Demeter, dann doch bitte zumindest aber ohne den Chemiekasten.

Grüße von Herzen,

Atlantis


nach oben springen

#7

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 10:21
von rewi1 lila Herz 7 | 8.458 Beiträge | 65829 Punkte

Zum Glück habe ich hier in der Nähe einen Gutshof der Kartoffeln und Spargel (natürlich nur in der Saison) verkauft, und diese nicht weiter behandelt nur Kalt lagert. Dadurch fangen sie jetzt auch schon langsam an zu keimen, daran kann man auch immer gut erkenne ob sie Behandelt sind oder nicht.


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.
nach oben springen

#8

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 13:48
von Hatuni rosa Herz 7 | 688 Beiträge | 3078 Punkte

Danke für die Info. Ach du je. Wir haben unsere Kartoffeln immer auf dem Markt bei einem Biobauern gekauft. Nur hat der altersbedingt aufgehört. Andere Marktstände sind halt nicht bio. Nun müssen wir sehen, wo wir unsere guten Bio-Sachen her kriegen.
Bei "Bio" in Läden bin ich auch kritisch. Wenn man mal angefangen hat, nur bio zu essen, mag man anderes gar nicht mehr.
Marmelade ist zu süß, vieles schmeckt nur künstlich und chemisch und undd und.
Kennt ihr die Bezeichnung "integrierter Landbau". Die Kartoffeln schmecken da nicht schlecht. Aber wie bio ist das dann noch? Wäre das eine Alternative oder soll man eher die Finger davon lassen.


Ein Kind ist kein Gefäß, daß gefüllt werden muß,
sondern ein Feuer, das entfacht werden soll.
(Francis Ravele´)
nach oben springen

#9

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 14:14
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Hatuni,

leider kann ich dir deine Frage nicht beantworten, aber ich kann dir sagen, wie ich es halte. Ich für mich schaue, womit ich mich gut fühle. Wenn ich mich mit einem Lebensmittel nicht gut fühle, es mir nicht gut bekommt, suche ich nach Alternativen. So steht für mich fest, ich werde die behandelten Kartoffeln aus dem Supermarkt nicht mehr kaufen. Ich kann bei verschiedenen Höfen fragen, kann die Biokartoffeln aus dem Supermarkt kaufen, in anderen Supermärkten schauen welches Angebot dort vorliegt.

alles Liebe,

Atlantis


nach oben springen

#10

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 15:44
von rewi1 lila Herz 7 | 8.458 Beiträge | 65829 Punkte

Bei der Integrierten Landwirtschaft werden moderne Werkzeuge und Technologien mit traditionellen Verfahren je nach Standort und Situation bestmöglich kombiniert. Das bedeutet dass es kein Bio ist, nur eben wohl nicht mit so viel Chemie/ Dünger. In reinen Bioläden kann man schon recht gute Ware bekommen, im Gegensatz zum Supermarkt, wo es meist nur EU Bio gibt, das nicht die Ansprüche stellt wie Demeter oder Bioland. Der einzige Supermarkt der auch gutes Bio anbietet ist die Tegut-Kette , gibt es aber nur in Hessen und im deren Grenzbereich der Nachbarländer.
Am besten ihr fühlt einfach mal rein in die Ware, nehmt sie in die Hand und fühlt ob es sich angenehm anfühlt oder nicht. . . mache ich auch hin und wieder.
So sensibel wie wir alle sind sollte es kein Problem sein. . . . . . In eine Hand konventionelle Ware, in die andere Hand Bioware , dann merkt ihr den Unterschied. Ich habe auch schon Leute mit dem Pendel im Laden arbeiten sehen. Versucht es einfach mal.


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.
nach oben springen

#11

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 15:46
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Liebe rewi, ja danke ich habe schon geschaut dank deinem Link, mal sehe wann der Verkauf wieder startet.

Was nun Marmeladen und andere Obstsachen angeht, da habe ich in Berlin(und werde es hier auch tun) direkt von einem Feld selber gerntet. Und eingekocht. So wusste ich zumindest auch was drin ist. Natürlich nicht ob der Bauer nicht doch was auf die felder gegossen hat. Leider gab es in Berlin da nur Obst und bisschen Gemüse wie Möhren und Kohlrabi.

Was nun das dpngen ect angeht, ehrlich das weis ich bei den sogenannten Bio Verkäufen auch nicht immer.

Denn, und das ist eigentlich logisch....ein Bauer kauft ein Stück Land...bestellt es biomäßig....ja super..
und was ist mir der Erde die vorher schon da war, die --verseucht---war vom Vorgänger?

Anders sicher wenn ein Stück Land schon Generationen im besitzt ist, das sogenannte Bio Anbauen schon lange lange Jahre geschieht.
Also ich will dmait nicht jedes Bio schlecht machen...nur meine ICH auch hier darf gründlich geschaut werden.

Liebe Hatuni auf deine Frage habe ich mal gegogelt..evtl hilft dir das.

Zitat
Integrierter Landbau
Unter diesem Begriff fasst man Anbau- und Produktionsverfahren der Landwirtschaft zusammen, die sowohl ökologischen als auch ökonomischen Erfordernissen Rechnung tragen (also nicht nur ökonomischen!). Dabei sollen alle geeigneten Verfahren des Acker- und Pflanzenbaus standortgerecht aufeinander abgestimmt werden. Vor allen Dingen muss der Landwirt seine Bewirtschaftungsmaßnahmen (Sortenwahl, Fruchtfolge, Anbautechnik, Pflanzenernährung und Pflanzenschutz) auf die natürlichen Gegebenheiten abstimmen und dabei auch den Boden optimal schonen, etwa durch umweltgerechte Bewirtschaftung und bedarfsgerechte Düngung sowie Schädlingsbekämpfung (siehe Integrierten Pflanzenschutz). Gleichzeitig gilt es, die Belastung von Grundwasser und Oberflächenwasser und Stoffeinträge in benachbarte Biotope zu vermeiden, sowie typische Landschaftselemente zu erhalten.




Danke auch Atlantis, das du noch mal geschrieben hast das das mit den Kartoffeln gekennzeichnet sein muss. Das ist mega hilfreich.
Frage was mache ich jetzt mit meinem großen Sack...in den Müll???
Oder kocht sich das beim Eintopf eher raus..oder..??
OH Mann

Auch dir noch mal danke Rewi, das man die frische am Keimen der Kartoffel erkennt wusste ich auch nicht.


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen

#12

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 16:03
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Fairytale,

ich danke meinerseits für die Infos. Also ich werde meine restlichen Kartoffeln nicht wegschmeißen, werde sie aber erst waschen, dann schälen, dann kochen und das Kochwasser wegschütten.
Was nun die Bioäcker angeht, so kann es zwar sein, dass zuvor kein Bio auf ihnen angebaut wurde, aber Böden erholen sich mit jedem Jahr. So ist zwar vermutlich ein messbarer Teil an Chemie vorhanden, aber dieser wird immer weniger. Vermutlich kann man eh nur eine Schadensbegrenzung betreiben, denn alleine durch Regen und Luft verbreitete Schadstoffe kommt es ja zu Verunreinigungen.
Aber ok, damit leben wir halt, versuchen aber auch uns für den Umweltschutz einzusetzen, und vieles wurde ja auch schon erreicht, besonders in der Tierhaltung. So sind Legebatterien z.B. zum Glück Vergangenheit.

alles Liebe,

Atlantis


nach oben springen

#13

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 16:04
von rewi1 lila Herz 7 | 8.458 Beiträge | 65829 Punkte

Zitat:
Denn, und das ist eigentlich logisch....ein Bauer kauft ein Stück Land...bestellt es biomäßig....ja super..
und was ist mir der Erde die vorher schon da war, die --verseucht---war vom Vorgänger?,

Also ich kenne einige Biobauern (Demeter und Bioalnd) und habe mich mit denen schon diesbezüglich ausgetauscht: In den ersten paar( 2 -3) Jahren dürfen sie die Ernte nicht als Bio kennzeichnen , sondern als Konventionelle Ware anbieten. Erst danach dürfen sie ihre Ware als Bio vermarkten.


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.
nach oben springen

#14

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 28.02.2017 16:14
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Danke euch beiden, ich wollte wie gesagt es auch nicht schlecht machen, sondern nur...auch...ein bisschen mehr zu Achtsamkeit raten.

Und ja wie ich denke, wenn schon Bio dann bitte aus der eigenen Region.

danke Atlantis, das mit den Kartoffeln ist so eine gute Idee.


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen

#15

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 01.03.2017 09:40
von rewi1 lila Herz 7 | 8.458 Beiträge | 65829 Punkte

Deswegen gehe ich ja auch gerne zum Markt und kaufe meine Gemüse dort von einem hier in der Gegend ansässigen Biobauern, der nur wenig dazu kauft, nur was hier nicht wächst Wetterbedingt. Ansonsten kaufe ich gerne Wintergemüse, dass hier jetzt zu haben ist. . . . .


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.
nach oben springen

#16

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 01.03.2017 10:04
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Rewi,

ich lebe, wie du es ja weißt, vor den Toren Kölns, die Innenstadt liegt Luftliene etwa 25 km von mir entfernt. Hier sind nichts als Felder, so weit das Auge reicht, am Horizont dann, bei klarem Wetter der Dom und der Fernsehturm. Im Osten, nur 2 km von mir entfern, werden die weiten Äcker durch ein großes Waldgebiet abgelöst, und viele Supermärkte, so z.B. Rewe, Netto, Penni, Aldi, Edeka,sie haben Waren, auf denen steht: Produkte aus der Region. -
Auch in meinem Miniort, mit 800 Einwohnern gibt es zwei Hofläden, aber sie sind der konventionellen Landwirtschaft angeschlossen. Ihre Felder liegen direkt vor und hinter meiner Haustüre, und dennoch werde ich nach meiner Entdeckung mit diesem Schildchen nachfragen. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch hier noch individuell von Landwirt zu Landwirt unterschiedlich ist.
Irgendwie dachte ich, wenn es hier aus der Region kommt, ist es auch gut, wir sind ja nicht Spanien, oder Holland, die mir bekannt dafür sind, dass sie viel Chemie verwenden.
So finde ich es prima, wie du es machst, mehr saisonal kaufen, auch wenn anderes verlockt, oder auf Produkte zurückgreifen, von denen man annehmen darf, dass sie weitestgehend nicht chemisch behandelt wurden, uuund genau zu schauen, zu riechen.

Grüße von Herzen,

Atlantis


nach oben springen

#17

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 01.03.2017 14:05
von rewi1 lila Herz 7 | 8.458 Beiträge | 65829 Punkte

Liebe Atlantis, Schön dass du so in der Natur lebst und nicht mitten in der Stadt.
Meine Meinung ist , es kann doch jeder so machen wie er es für sich als richtig empfindet. ich will ja auch keinem Vorschriften machen , meine Erfahrungen gehen teilweise eben dahin das Landwirte viel Düngen, beobachte ich hier auch, obwohl das hier Landschaftsschutzgebiet ist. Gegüllt wird nicht weil es hier keine große Tierhaltungsbetriebe gibt , fast nur Ackerbau, hauptsächlich diverse Getreide und Raps , Wiesen . . . und da sieht mal immer wieder mal die Spritzmaschinen rüber Fahren, das stinkt teilweise recht unangenehm. . . . . Aber wie du schon sagst, besprich das mit den Landwirten bzw. Höfläden wo du einkaufen gehst und urteile selber. . . . .
Was den Begriff : aus der Region angeht , schau mal nach ,von wo das kommt ,steht immer drauf. ich habe da schon die dollsten Orte gelesen mehr als 200/ 300 km weit weg. . . . ist das noch aus der Region ???? . . . soviel dazu. . . . .
Grüße von Herzen Rewi


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.
nach oben springen

#18

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 01.03.2017 20:15
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

cool,

vorhin habe ich eine Whattsapp Nachricht von einer Freundin bekommen, versehen mit einem Foto. Auf dem Foto ist ein Kartoffelwarenschild, so wie es in den Supermärkten in den Warenauslagen steckt. steht oder drüber hängt. Auf dem Schild steht: Belena - direkt vom Hof, Preis, aus der Region, und jetzt kommts: UNSERE KARTOFFELN SIND NATÜRLICH NICHT BEHANDELT NACH DER ERNTE!!!

Da sind wir wohl nicht die Einzigen, die lieber Kartoffeln ohne Chemie essen. Und die Supermärkte müssen sich ja auch der Nachfrage beugen.
orgen mache ich meinen Lebensmitteleinkauf. Ich kaufe viel bei Penny, da werde ich morgen sagen, dass ich keine Chemiekartoffeln mehr kaufen möchte. mal sehen, vielleicht bewegt sich ja auch bei Penny etwas.

alles Liebe,

Atlantis


nach oben springen

#19

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 09.03.2017 23:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Atlantis im Beitrag #18
cool,

vorhin habe ich eine Whattsapp Nachricht von einer Freundin bekommen, versehen mit einem Foto. Auf dem Foto ist ein Kartoffelwarenschild, so wie es in den Supermärkten in den Warenauslagen steckt. steht oder drüber hängt. Auf dem Schild steht: Belena - direkt vom Hof, Preis, aus der Region, und jetzt kommts: UNSERE KARTOFFELN SIND NATÜRLICH NICHT BEHANDELT NACH DER ERNTE!!!

Da sind wir wohl nicht die Einzigen, die lieber Kartoffeln ohne Chemie essen. Und die Supermärkte müssen sich ja auch der Nachfrage beugen.
orgen mache ich meinen Lebensmitteleinkauf. Ich kaufe viel bei Penny, da werde ich morgen sagen, dass ich keine Chemiekartoffeln mehr kaufen möchte. mal sehen, vielleicht bewegt sich ja auch bei Penny etwas.

alles Liebe,

Atlantis


Ja klasse - wie viele Leute schauen da schon drauf?
Menschen mit Bewusstsein - ja die tun das. So kommt es zu deinem klasse Bericht.

Die Kartoffeln sind oft eh nicht mehr was sie mal waren. Jetzt neulich habe ich bei Real eine Kartoffel gekauft
unbehandelt sind sie gewesen - doch im Topf war sie nach dem Kochen eher weiß, teilweise hart und die anderen weich.
Eine gute Kartoffel zu bekommen ist mitunter wirklich eine Suche.

Doch was sage ich so gerne - wie wird es noch besser? Suche dabei nach keiner Antwort - die Antworten finden mich.

Atlantis wenn Du mal wieder was schönes siehst, freue ich mich über Informationen und natürlich auch von allen anderen.

Viele liebe Grüße! Rainbow


LG Rainbow
"(M)ein Weg in Liebe"
Hüter des Lichts" -erkenne- wer Du wirklich bist
nach oben springen

#20

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 12.03.2017 19:51
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Leider habe ich gerade gestern festgestellt das auch Grapefruit mit den gleichen chemischen Sachen behandelt werden, und Orangen.
Auf dem Markt genauso wie in 3 Supermärkten, wobei eines davon als Bio gekennzeichnet war.
hat mich traurig gemacht, denn nun muss ich erst suchen wo ich --hier--unbehandeltes Obst bekomme.
Am besten man isst gar nichts mehr, bin grad echt frustriert.


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen

#21

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 12.03.2017 20:43
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

ach Liebe,

ich verstehe dich so gut,

aber denk mal, wie gut, dass wir inzwischen wissen, dass es ist wie es ist. Ist ja nicht so, dass die Sachen erst seit gestern behandelt werden, aber mittlerweile hat es sich rumgesprochen, mittlerweile besteht eine Kennzeichnungspflicht, mittlerweile gibt es immer mehr Leute, die hinter einer natürlichen und tierfreundlichen Lebensmittelindustrie stehen, sich für diese einsetzen, und das ist wirklich gut. Es gab Zeiten, da wurde doch gar nicht nachgefragt, was der Bauer da so alles macht, oder wie es den Tieren geht. Und durch aktive Menschen ist ja nun wirklich schon viel geschehen.

Grüße von Herzen,

Atlantis


nach oben springen

#22

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 12.03.2017 22:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es ist schon so eine Sache plötzlich wach zu sehen, was so mit uns allen gemacht wird.

Vor einigen Jahren kaufte ich Paprika und beim schälen wurde mir übel - die rochen ganz stark nach Chemie. Die Menschen da draußen
wollen glänzende tolle Lebensmittel und der Preis ist hoch - eine Bekannte sagte - Sie hat auch welche aus Spanien gekauft und ihr ist
es danach richtig mies gegangen - sie hat sie aufgrund des Kaufbetrages trotzdem gegessen, doch ihr war schwindlig und sehr übel.

Wir haben die Wahl - immer - achten wir weiterhin gut auf uns und so wie Du liebe Atlantis hier einen Weckruf gestartet hast, lasst uns
gegenseitig uns wach machen....

und wenn wir Kartoffeln gut waschen ...können wir dabei sprechen: WIE WIRD ES NOCH BESSER

Alles Liebe


LG Rainbow
"(M)ein Weg in Liebe"
Hüter des Lichts" -erkenne- wer Du wirklich bist
nach oben springen

#23

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 13.03.2017 08:14
von rewi1 lila Herz 7 | 8.458 Beiträge | 65829 Punkte

Ja ihr lieben den Vermarktern von Obst und Gemüse ist es egal ob die Ware behandelt wurde oder nicht haupsache der Proft stimmt, leider . . . . . bei konventioneller Ware noch mahr als bei Bio. . . .welches eh schon teurer ist. Abert ich bin der Meinung man sollte die Bio Bauern unterstützen und deren Produckte vorziehen weil sie ihre Anbaubestimmungen und Vorschriften haben, besonders bei Bioland, Demeter und Naturland , wobei Demeter die strengsten Richtlinien hat und überhaupt keine künstliche Düngung und Behandlung der Produckte zulässt. Ich selber habe solche Nebenwirkungen wie Rainbow sie hier gerade beschrieb noch nie selber erlebt. Habe mir aber auch angewöhnt die Ware in die Hand zu nehmen und reinzufühlen ob sie gut ist oder nicht . Da kann man gut den unterschied fühlen wenn man in die rechte u. linke Hand verschiedene "Hersteller" in die Hand nimmt , also Konventionel in die eine Hand und Bio in die Andere Hand . . . . . man fühlt deutlich den Unterschied. Dabei hatte ich auch schon mal das Gefühl ich muß gleich Kotzen. . . .


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.
nach oben springen

#24

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 27.03.2017 20:09
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Hallo ihr lieben, ich möchte euch etwas schönes erzählen.
Auf der Suche nach --guten Kartoffeln---war ich hier im Famila Markt. Die haben erstens lose Kartoffeln und zweitens sind die da sehr nett.
Ich fragte die Abteilungsleiterin ob diese Kartoffeln unbehandelt seien.
Oh meinte sie, da frag ich mal. Ja und das tat sie, nicht etwas nur einfach so dahin gesagt, sie telefonierte 15 Minuten,vom Großhändler zum Zwischenhändler, von diesem zum Eigentümer der Kartoffeln(Bauern) holte mich dann im Laden ans Telefon damit ich mit dem Bauern sprechen kann. Dieser versicherte mir seine Kartoffeln seien absolut unbehandelt. Und das hatten auch die anderen Zwischenhändler vorher gesagt.

Ich bin Happy das ich nun doch wieder Kartoffeln essen kann, man merkt schon das die Kartoffeln ganz anders schmeckt als die davor, aber sehr gefreut habe ich mich besonders über die Leiterin.
Nun will sie sich noch schlau machen wegen einigen Obstsorten.
UND... sie hat das Schild mit dem Preis und dem Sortennamen erweitert.
: " Wir sind unbehandelt".


Liebe und Grüsse Fairytale


Jeder Tag schenkt dir Liebe
nach oben springen

#25

RE: Achtung Kartoffeln

in Ernährung 27.03.2017 23:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

was für eine gute Seele

So sehr wie ich mich für Dich und alle Anderen freue liebe Fairytale - freue ich mich auch darüber das diese Dame

sich so eingesetzt hat - es gibt sie die bewussten, freundlichen, engagierten Menschen - toll


LG Rainbow
"(M)ein Weg in Liebe"
Hüter des Lichts" -erkenne- wer Du wirklich bist
nach oben springen


Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten. Kopieren und Weitergabe jedweder Texte und Bilder aus dem Forum ist untersagt.

Der gruene Drache heißt Serafine und wacht seit 13 Jahren über dieses Forum

 Drache

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 61 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 48 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5116 Themen und 138361 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de