#1

Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 15.09.2017 23:52
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Ihr Lieben,

habt ihr Erfahrung mit Zistrosentee und/oder Stevia Blättern? Beides soll sehr gesund sein. Habe mir auch beides besorgt. Der Tee schmeckt mir angenehm, ist aber echt teuer. Ein paar Krümel der getrockneten Steviablätter habe ich in den Tee zum Ziehen gestreut. Fand ich gut, aber habe halt nur gelesen und bis auf zwei Tassen noch keine Erfahrungen gemacht.

alles Liebe,

Atlantis


nach oben springen

#2

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 16.09.2017 07:27
von rewi1 lila Herz 7 | 8.458 Beiträge | 65829 Punkte

Hallo Atlantis, den Zistrosentee habe ich auch schon getrunken, ja sogar eine mehrtägige Kur gemacht, ist mit gut bekommen. Die Pflanze hat ne ganze reihe von Heilenden Wirkungen .
Stevia ist ja eine reines natürliches Süßungsmittel , da ich Tees nur ungesüßt trinke habe ich das noch nicht probiert, allerdings habe ich schon mal ein frisches Steviablatt so zerkaut , das ist eklig süß mit einem herben nachgeschmack . . . . Als Kinder haben wir Matetee getrunken mit einem Steviablatt und etwas Milch darin ,dann schmeckte das nicht so bitter, heute trinke ich Matetee auch ungesüßt.


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.
nach oben springen

#3

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 16.09.2017 07:49
von Waldfee lila Herz 7 | 5.310 Beiträge | 29363 Punkte

Liebe Atlantis ,
ich habe mal die Zistrosen-Tabletten eingenommen ,da hatte ich eine sehr starke Erkältung.

Liebe Grüße
Waldfee


Ich bin verbunden mit den Kräften des Lichts ,ich bin ein Teil von ihnen ...ich bin Licht .
*MOD*

nach oben springen

#4

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 16.09.2017 17:35
von Mondwolf lila Herz 7 | 3.945 Beiträge | 24005 Punkte

Liebe Atlantis

Ich habe früher mal Zistrose- oder auch Cistrose oder kurz Cystus Tee getrunken. Weil ich öfter Hautprobleme habe.
Da ich ihn aber nicht regelmäßig getrunken habe (bin halt ne Kaffeetante) kann ich dir nicht sagen inwieweit er geholfen hat. Auch weil die Hautprobleme bei mir nicht permanent sind, sondern ein ständiges auf und ab.

Ich habe alllerdings auch ein kleines Buch über Cystus

Er soll helfen bei: Neurodermitis, Akne, Candida, Magen- und Darmerkrankungen
unterstützt bei: Entgiftung, Zellschutz, Straffer Haut Jugendlichkeit bis ins hohe Alter

Gerne schreibe ich dir die Infos zum Buch, wenn sie dich interessieren. Oder schaue nach, wenn du etwas bestimmtes wissen willst.


In der Einheit des Geistes liegt die Kraft,
die Brücken über Grenzen schafft.
nach oben springen

#5

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 16.09.2017 19:45
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Liebe Atlantis, über den Tee kann ich gar nichts sagen, aber das Stevia habe ich auch probiert. Ich gebe zu mir schmeckte es nicht, weil, wenn es zu wenig davon mir nicht süss genug war, zu viel davon mir viel zu bitter im Nachgeschmack war.
Nach einiger zeit bekam ich leider Magenprobleme und ließ es dann wieder ganz.

Doch sicher bin ich kein Maßstab, schon gar nicht mit meinem Magen..


Herzlichst Fairytale

Vertrauen in sich selbst bringt Verstehen für die Welt..Rhionigh
nach oben springen

#6

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 16.09.2017 22:39
von waldgeist lila Herz 7 | 8.769 Beiträge | 41308 Punkte

Ich kann auch nur wenig dazu beitragen beim Cystus..leider noch nie ausprobiert, aber schon viel davon gelesen.
Stevia kenne ich und habe auch längere Zeit die Berichte darüber verfolgt.Es war hier in Deutschland lange Zeit verboten.Damals hieß es das es gesundheitsschädlich ist..von Seiten der Naturheilkundler aber eher das Gegenteil und die haben auch lange gekämpft das es hier frei zugänglich ist und schließlich gab es dann auch hier zu kaufen..sogar im Supermarkt.Man muss es halt sehr vorsichtig dosieren sonst ist es viel zu süß..also nicht so wie Zucker einsetzen...ist eine in Maßen Alternative für Diabetiker. Ich habe da einen kleinen Artikel gefunden der dieses Steviaverbot damals etwas erklärt:

Zitat


24.04.2010, 16:04 Uhr von Hans Cousto

Das seltsame Verbot der Stevia rebaudiana Bertoni

Seit Jahrhunderten wird Stevia von der Urbevölkerung im Dreiländereck Paraguay, Brasilien und Argentinien, den Guaranís (Guarani Indianer), als Heilpflanze und zum Süßen von Mate-Tee (ein Stechpalmengewächs) gebraucht. Die Europäer kamen erst im Jahr 1887 in näheren Kontakt mit der süßen Pflanze Stevia – und ein gutes Jahrhundert später Verbot die Europäische Union die Nutzung dieser süßen Pflanze als Nahrungsmittel respektive als Nahrungsmittelzusatz. Da in den letzten Jahren die Patente für diverse Süßstoffe ausliefen (Aspartam 1992, Sucralose 2005), braucht die auf Rendite ausgerichtete Süßstoffindustrie neue Produkte. Also kam man auf eine geniale Idee, wie der Spiegel am 22. April 2010 berichtete: »Man gewinnt einen der Stevia-Süßstoffe, Rebaudiosid A, auf chemischem Weg und meldet auf diese Methode sowie auf die chemisch behandelten Substanzen eine Reihe von Patenten an. Die reine Pflanze bleibt als Lebensmittel verboten, der chemisch gewonnene Bestandteil hingegen wird zugelassen – und man kann Millionen mit den neuen patentierten Süßstoffen verdienen. Perfide, aber real.«



Nun wie so oft ..man sollte sich seine eigene Meinung bilden.Eventuell ist die reine Pflanze auch eher heilwirksam..viele Menschen aus Paraguay berichten erstaunliches.Dort ist es ja auch eine heimische Pflanze
die jahrhundertelang angebaut wird und wenn ich mir so überlege Mutter Natur schenkt jedem Standort und seinen Bewohnern soviele wertvolle Schätze.


Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut wird dann ist es nicht das Ende(Oscar Wilde)
nach oben springen

#7

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 17.09.2017 19:55
von Mondwolf lila Herz 7 | 3.945 Beiträge | 24005 Punkte

Liebe Fairytale

Auch ich habe Stefia schon probiert, aber wie du vertrug ich es nach einiger Zeit nicht mehr.
Habe dann nur noch Durchfall bekommen.


In der Einheit des Geistes liegt die Kraft,
die Brücken über Grenzen schafft.
nach oben springen

#8

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 18.09.2017 09:37
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Ihr Lieben,

ich danke euch sehr, für eure Zeilen, in denen ihr viel für mich zusammengetragen habt.
Über den Zistrosentee habe ich einiges beim Zentrum der Gesundheit lesen können, ergänzt mit euren Erfahrungen, und ich bin sehr angetan von diesem Tee. Nicht nur, dass er mir sehr gut schmeckt, ganz ohne ihn zu süßen, verspricht er wirklich eine Mnege Gutes, und hilfreiches, für die Gesundheit.
So habe ich beschlossen, ihn einmal kurmäßig über einen Zeitraum zu trinken, und zu schauen, wie ich mich mit ihm fühle.
Meine eigenen Erfahrungen haben gezeigt, dass Tees, Lebensmittel, Kräuter, Öle, also die Dinge aus der Natur, oft ein Weilchen brauchen, bis man selber eine veränderung spüren kann. Ich meine Fairytale schrieb beim Leinöl, dass sie auch zwei oder drei Wochen benötigte, um erste Erfolge feststellen zu können.
Nun genieße ich morgens und abends diesen Tee, und bin gespannt, was ich euch berichten kann.
Überwiegend kommt es mir darauf an, mit dem Tee mein Imunsysthem zu unterstützen. Hinzu kommt, dass die Bereiche, in denen er wirkt, mir sehr gut für mich erscheinen.
Was nun das Stevia betrifft, so wundere ich mich. Als ich von Steia erstmalig hörte, fand ich das absolut super: Eine natürliche Süße, rein pflanzlich, absolut basisch, keine Kalorien, dazu noch ein reines Wundermittel in Sachen positive Unterstützung für den Körper. Als ich es dann aber im Supermarkt, als weißes Pulver in der Hand hielt, spürte ich eine solche Ablehnung, ohne diese auch nur im Ansatz erklären zu können, aber ich ließ es im Regal.
Zu Hause recherchierte ich ein wenig, und las, dass die Herstellung des Süßstoffes, für die Industrie, dem eigentlichen Kraut viel nehmen würde, der Herstellungsvorgang sogar ein ungesundes räparat liefern würde.
Ok, das leuchtete mir ein, ist ja bei vielen Sachen so. Alles was künstlich bearbeitet, raffiniert, was auch immer wird, das verändert sich, und meist nicht zu seinen Gunsten ( Zucker , Mehl, Milch ... )
Nun las ich wieder, auch beim Zentrum der Gesundheit, über Stevia, und ich kaufte es mir in der Apotheke, die Blätter, getrocknet und geschnitten.
Ich konnte es nicht gleich mitnehmen, da sie es bestellen mussten, und abends brachte ein Bote mein Päckchen.
Doch was soll ich euch sagen, kaum dass ich es in den Händen hielt, war es mir unsympatisch. Da hatte ich es noch nicht mal geöffnet.
Beim genauen betrachten konnte ich allerdings nichts Negatives feststellen, Geruch, Aussehen, alles sehr natürlich. Trotzdem, weshalb auch immer, kostete es mich Überwindung, ein paar kleine Teilchen, mit in meinen Teeaufguss zu streuen.
Beim Kosten empfand ich dann schon die Süße, sie war auch nur dezent, da ich ja nur sehr wenig von den Blättern genommen hatte. Dennoch gefiel mir der Geschmack nicht. Ich konnte kein Aroma feststellen, nichts Angenehmes, und wieder dieses Gefühl der Ablehnung.
Dann fragte ich bei euch nach, und wenn ich das hier so richtig gelesen habe, ist keiner hier ein Stevia Fan, ehr das Gegenteil ist der Fall. Das finde ich sseh spannend.
Wärend ich den Tee mit solcher Überzeugung, und einem guten Gefühl nutze, ist Stevia mireinfach unsympatisch, ohne dass ich es erklären könnte.
Beim Zentrum der Gesundheit haben beide Mittel eine super gute Beschreibung.

danke euch noch mal,

alles Liebe,

Atlantis


nach oben springen

#9

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 21.09.2017 08:54
von Sternenfee rot Herz 4 | 119 Beiträge | 496 Punkte

Hallo ihr Lieben,

ich bin ja eine leidenschaftliche Teetrinkerin aber den Zistrosentee kenne ich gar nicht. Hört sich sehr gut an. Ich denke, ich werde ihn mal ausprobieren.

Danke Atlantis fürs vorstellen

nach oben springen

#10

RE: Zistrosentee und Stevia Blätter

in Ernährung 21.09.2017 12:09
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Sternenfee,

ich freue mich, dass ich dich auf diesen Tee aufmerksam machen konnte. Ich probiere ihn ja selber aktuell aus, und ausser, dass ich ihn aromatisch und lecker finde, kann ich noch nichts berichten, aber auch ich bin sehr beeindruckt von den Studien über diesen Tee.

alles Liebe,

Atlantis


nach oben springen


Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten. Kopieren und Weitergabe jedweder Texte und Bilder aus dem Forum ist untersagt.

Der gruene Drache heißt Serafine und wacht seit 13 Jahren über dieses Forum

 Drache

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 48 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5116 Themen und 138361 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de