#26

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 04.06.2011 18:39
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey Fairytale, danke erstmal fürs weiterposten der Tibeter.
Freu ich mich das ich wieder weiter machen kann.

@ Rainbow, also ich bin denn sicher nicht so sportlich veranlagt, und wirklich Muskeln habe ich wohl auch nicht, aber mir ist das nicht schwer gefallen.
Wobei ich den vierten nun noch nicht probiert habe.
Vielleicht liege ich da auch eher wie ein Schildkröte, das weiss ich nicht.
oder komme erst gar nicht mit dem Allerwertesten hoch.
Das werde ich dann aber sicher berichten.

@ Frank, ich finde das so toll, das deine Frau auch mitmacht.

Ich bin sowieso erstaunt, wie schnell sich bei uns der morgendliche Rhytmus verändert hat.
Als erstes machen wir die Tibeter und dann gibt es erst Frühstück.

Genauso freue ich mich aber auch auf die Zeit wo auch wir gelassen sitzen und die Tibeter mental durchführen
Aber bis dahin braucht es denn wohl noch einige Zeit.


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen

#27

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 04.06.2011 22:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

naja das mit den Knien ist etwas anstrengend -für meine Knie

ohne die Übungen
fühlen sich die Affirmationen auch schon sehr schön an, habe sie vor einer Meditation gesprochen,
für mich schöne Gefühle und Gedanken

hat das noch jemand von Euch probiert?


LG Rainbow

-----------------------------------------------
"Wir alle - Menschen und Tiere - versuchen im Leben gehört zu werden und zuzuhören.
Sollte ich jemals die Fähigkeit zu sprechen oder schreiben verlieren, hoffe ich aufrichtig,
dass mich jemand genug liebt, um zu raten was ich versuche zu sagen. Ich hoffe wirklich,
dass jemand neugierig darauf ist, was in mir vorgeht und sich die Zeit nimmt, die ganze
Mitteilung anzuhören. Ich hoffe jemand behandelt mich wie einen Hund, den er sehr liebt."

- Suzanne Clothier

nach oben springen

#28

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 05.06.2011 10:43
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Hallo Rainbow, bei dem zweiten Tibeter kann man sich sehr gut ein Kissen unter die Knie legen, das polstert es etwas.

Ich mag ja Affirmationen besonders, denke, spreche, singe den ganzen Tag über welche.

Vor einer Meditation habe ich die von den Tibetern aber noch nicht genutzt.
Kann mir aber sehr gut vorstellen das sie wunderschön und bereichernd sind.


_____________________________
LG Fairytale/Admin
Ein Lächeln ist ein Licht, das Leben und Hoffnung sichtbar macht
Theresia von Lisieux


http://kosmos2009.jimdo.com
http://lichterleuchten.jimdo.com

nach oben springen

#29

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 05.06.2011 23:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wirklich, es ist wunderschön.
Habe vorhin noch mal die erste Affirmation genommen,
vor der Meditation und danach...
fühlt sich richtig gut an!
Danke dafür


LG Rainbow

-----------------------------------------------
"Wir alle - Menschen und Tiere - versuchen im Leben gehört zu werden und zuzuhören.
Sollte ich jemals die Fähigkeit zu sprechen oder schreiben verlieren, hoffe ich aufrichtig,
dass mich jemand genug liebt, um zu raten was ich versuche zu sagen. Ich hoffe wirklich,
dass jemand neugierig darauf ist, was in mir vorgeht und sich die Zeit nimmt, die ganze
Mitteilung anzuhören. Ich hoffe jemand behandelt mich wie einen Hund, den er sehr liebt."

- Suzanne Clothier

zuletzt bearbeitet 05.06.2011 23:52 | nach oben springen

#30

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 08.06.2011 19:09
von Frank (gelöscht)
avatar

Hy @ All, also noch brauchte ich keine kraft für die übungen
wennn ich mir aber so den vierten tibeter anschaue na mal schauen ob ich das kann
man ist ja nicht mehr der jüngsteaber will es wieder werden


die affirmationen habe ich jetzt auch schon viel benutzt sie sind wirklich mit viel energie versehen die sehr klar und kraftvoll rüberkommt finde ich

ich mag ja sowieso affirmationen und singe und spreche sie auch den ganzen tag.
singen natürlich leise will ja nicht die kollegen vergraulen
aber es hilft mir immer sehr bei bestimmten arbeiten mit den tieren
wenn ich merke das ich sehr angespannt bin was aber gerade auch bei jungtieren gar nicht angezeigt ist dann singe ich ganz leise meine affirmationen
und ehrlich ich meine das die tiere die energie auch fühlen jedenfalls werden sie dann ruhiger und auch zutraulicher

oder wenn mal viel stress ist dann sage ich auch affirmationen vor mich hin das bringt mich richtig runter und tut mir gut

also ich kann das jedem nur empfehlen!!


es grüsst euch Frank
***********************
Jeder Mensch hat ein Licht, man muss es nur zum Leuchten bringen

zuletzt bearbeitet 08.06.2011 19:10 | nach oben springen

#31

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 09.06.2011 14:39
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey @ All, ich muss ja nun zugeben das der vierte Tibeter wirklich nicht ganz so einfach ist.
Aber da Fairytale ja schrieb man soll es so gut machen wie man kann, tue ich das auch.

Nun habe ich aber doch eine Frage
Wie sieht es denn aus, wenn ich niemals diesen Tibeter perfekt hinbekomme.
Zählt es denn trotzdem wenn ich ihn zwar 21 mal mache aber eben nur so gut wie ich kann.
Oder sollte ich eher weniger machen, dies dann aber irgendwann immer besser bis perfekt.

@ Frank, deine Zeilen sind lustig

Zitat
man ist ja nicht mehr der jüngste aber will es wieder werden



Da sollten wir aufpassen das wir nicht wieder zu Kindern werden, sonst brauchen wir wieder Erziehungsberechtigte
Ach Nein , das ist eine gar zu grauselige Vorstellung.
Also sollten wir Maß halten mit dem wieder Jung werden.


Aber vitaler fühle ich mich schon, das merke ich alleine beim Wandern.
Früher haben wir viel mehr Pausen einlegen müssen.

@ Fairytale noch eine Frage
Wie ist das, wenn man mal eine Woche aussetzt, muss man dann wieder ganz von vorne anfangen, oder macht man da weiter, wo man zuletzt war.
Ich meine die Anzahl der Übungen.


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen

#32

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 09.06.2011 17:45
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Hallo liebe Avalon, nun was ist Perfekt?

Ich meine wenn man halbwegs erkennen kann welchen Tibeter du da machst, dann ist das super.
Und wenn du das dann auch 21 mal schaffst dann finde ich ist das PERFEKT.

Zu deiner zweiten Frage.
Wenn du <<nur>> eine Woche ausetzt, dann kannst du dort weiter machen wo du aufgehört hast.
Bzw wenn du nach einigen Wochen in so gutem Training bist, das du auch nach längeren Pausen gleich wieder alle Tibeter je 21 mal ausüben kannst, dann ist das super.

Denn das sollte ja unter anderem das Ziel sein.

Wenn du aber nach sagen wir mal 4 Wochen bemerkst, dass es nicht mehr alles so flüssig und leicht ist, dann fängst du bei der Anzahl an Übungen wieder an, die du durchführen kannst.
Und dann eben auch wieder lamngsam steigern bis du wieder 5 mal 21 Übungen geschafft hast.


_____________________________
LG Fairytale/Admin
Ein Lächeln ist ein Licht, das Leben und Hoffnung sichtbar macht
Theresia von Lisieux


http://kosmos2009.jimdo.com
http://lichterleuchten.jimdo.com

nach oben springen

#33

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 09.06.2011 17:58
von Fairytale lila Herz 7 | 33.322 Beiträge | 169297 Punkte

Und hier der fünfte Tibeter.
Auch hier gilt, führt ihn so gut aus wie ihr könnt.
Es geht nicht darum irgendjemand etwas zu beweisen oder eine Meisterschaft zu gewinnen.

Der fünfte Tibeter

«Wenn ihr den fünften Ritus ausführt, seid ihr mit dem Gesicht zum Boden gewandt. Ihr seid auf die Hände gestützt, mit den Handflächen und den Füßen flach auf dem Boden. Während dieses Ritus sollten die Hände und Füße jeweils etwa schulterbreit voneinander entfernt sein, und Arme und Beine sollten gestreckt gehalten werden.

Beginnt mit den Armen senkrecht zum Boden und der Wirbelsäule durchgebogen, so daß der Körper nach unten durchhängt. Neigt jetzt den Kopf langsam so weit wie möglich zurück. Dann biegt den Körper an den Hüften ab und hebt ihn an, so daß er ein umgedrehtes <V> bildet. Gleichzeitig bringt das Kinn nach vorn und zieht es an die Brust. Das ist schon alles. Kehrt in die Ausgangsstellung zurück, und fangt erneut an.

Am Ende der ersten Woche wird ein Durchschnittsmensch diesen Ritus als besonders bereichernd empfinden. Sobald man in ihm geübt ist, lässt man den Körper aus der angehobenen Stellung mit Leichtigkeit herunter sinken bis zu einem Punkt, wo er beinahe, aber nicht ganz, den Boden berührt.

Folgt dem gleichen tiefen Atemmuster wie bei den vorherigen Riten. Atmet tief ein, wenn Ihr den Körper anhebt. Atmet vollständig aus, wenn Ihr ihn senkt.»

Viele Leute nennen diese Riten zuerst isometrische Übungen. Es ist wahr, daß die fünf Riten nützlich sind, um steife Muskeln und Gelenke zu strecken und den Muskeltonus zu verbessern. Aber das ist nicht ihr Hauptzweck. Der wahre Gewinn aus diesen Riten ist, daß die Geschwindigkeit der sich drehenden Energiewirbel normalisiert wird.

Die Energiewirbel werden dazu gebracht, sich mit einer Geschwindigkeit zu drehen, die für einen kraftvollen und gesunden Menschen von 25 Jahren richtig ist.»

«Bei einem solchen Menschen», «drehen sich alle Wirbel mit derselben Geschwindigkeit. Wenn man andererseits die sieben Wirbel eines Mannes oder einer Frau mittleren Alters sehen könnte, würde man sofort feststellen, daß sich manche von ihnen beträchtlich verlangsamt haben. Sie würden sich alle mit unterschiedlicher Geschwindigkeit drehen und dadurch nicht harmonisch zusammenarbeiten. Die langsameren würden bewirken, daß der betreffende Körperteil verfällt, während die schnelleren Nervosität, Ängstlichkeit und Erschöpfung verursachen würden. So ist es der unharmonische Zustand der Wirbel, der schwache Gesundheit, Verfall und Altern hervorbringt.»


_____________________________
LG Fairytale/Admin
Ein Lächeln ist ein Licht, das Leben und Hoffnung sichtbar macht
Theresia von Lisieux


http://kosmos2009.jimdo.com
http://lichterleuchten.jimdo.com

zuletzt bearbeitet 10.06.2011 07:37 | nach oben springen

#34

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 09.06.2011 19:57
von seenfee lila Herz 7 | 8.132 Beiträge | 19247 Punkte

Hallo liebe Fairytale danke fürs posten des letzten Tibeters, so freue ich mich und kann weitermachen, besonders schön finde ich was du über die Energiewirbel geschrieben hast,

Hallo liebe Avalon also der vierte und fünfte Tibeter , ist wirklich nicht so einfach, aber ich stimme da fairytale zu, solange man erkennen kann welchen Tibeter man macht ist es perfekt, so mache ich es auch lg seenfee


__________________________________________
Mod
Ein Licht im Herzen ist die Brücke zum Leben

nach oben springen

#35

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 11.06.2011 20:13
von Morgana lila Herz 7 | 6.880 Beiträge | 23916 Punkte

Hallöle Fairytale, ich stimme hier Seenfee zu, das mit den Energiewirbeln ist wirklich sehr gut beschrieben.
Auch daß man diese soweit stimulieren kann, das sie wie bei einem 25 jährigen routieren.

Also nix mit Erziehungsberechtigten, na besser ist es wohl auch, wer würde das auch wollen.

Ich persönlich finde auch den vierten Tibeter am schwierigsten, und habe schon eine Weile gebraucht bis man wenigstens erkennen konnte das es der vierte Tibeter ist

Heute geht das aber alles sehr gut.
Ich kann nur sagen
Leute, habt Geduld mit euch selbst, es wird nach und nach immer besser.


gr Morgana
-----------------------------------
Nur wer nach vorne blickt kommt weiter

nach oben springen

#36

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 14.06.2011 19:50
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey Fairytale, das ist aber schön, jetzt haben wir alle Tibeter zusammen und können fleißig üben.

Dein Posting ist denn wirklich auch sehr schön und ausführlich.
Gerade das mit den Wirbeln hat mir gut gefallen,
und JA, wie gut, wir brauchen denn doch keine Erziehungsberechtigten


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen

#37

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 16.06.2011 18:19
von Frank (gelöscht)
avatar

Na dann auf zum üben, freue mich das ich jetz alle Tibeter zusammen habe.
Mit dem vierten tue ich mich aber immer noch schwer.

Aber ich fühle echte veränderungen in mir, vitaler, nicht mehr so schnell müde, echt gut.!!
Danke Fairytale, für das schöne Posten und auch erklären der Wirbel
Und cool brauche ich keine Angst zu haben noch mal Erziehungsberechtigte zu brauchen
Hey--geht ja gar nicht


es grüsst euch Frank
***********************
Jeder Mensch hat ein Licht, man muss es nur zum Leuchten bringen

nach oben springen

#38

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 23.06.2011 11:11
von Morgana lila Herz 7 | 6.880 Beiträge | 23916 Punkte

Hallöle @ All, und ? Wie weit ist es gediegen mit den Tibetern, vor allem mit dem vierten?

@ Frank, ja ich finde es ebenfalls schön das man diese Energien schon nach kurzer Zeit tatsächlich in Form von Energiezuwachs, Motivation, Vitalität, Lust, Kraft spürt.


gr Morgana
-----------------------------------
Nur wer nach vorne blickt kommt weiter

nach oben springen

#39

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 25.06.2011 13:29
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey @ All, also ich mache denn immer noch die Tibeter(auch den vierten) und fühle mich sehr gut.
Indes mir viel auf, das fühle ich mich nur, wenn ich sie wirklich ausübe, wenn ich es hingegen nur mental tue, dann nicht so.
Nun das braucht denn wohl noch seine Zeit, also gibt es nach wie vor morgendliche Übungen mit viel Spass und Lachen.
Ehrlich, alleine das, würde mir bei der reinen mentalen Arbeit wohl fehlen.


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen

#40

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 26.06.2011 19:40
von Frank (gelöscht)
avatar

Zitat von avalon
Hey @ All, also ich mache denn immer noch die Tibeter(auch den vierten) und fühle mich sehr gut.
Indes mir viel auf, das fühle ich mich nur, wenn ich sie wirklich ausübe, wenn ich es hingegen nur mental tue, dann nicht so.
Nun das braucht denn wohl noch seine Zeit, also gibt es nach wie vor morgendliche Übungen mit viel Spass und Lachen.
Ehrlich, alleine das, würde mir bei der reinen mentalen Arbeit wohl fehlen.




ich habe es noch gar nicht mental versucht, aber ich fühle mich auch super gut wenn ich die so ausübe.
Ist schon so eine Ersatz für sonstigen Sport finde ich.
Und sicher besser und gesünder.


es grüsst euch Frank
***********************
Jeder Mensch hat ein Licht, man muss es nur zum Leuchten bringen

nach oben springen

#41

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 29.06.2011 12:23
von Morgana lila Herz 7 | 6.880 Beiträge | 23916 Punkte

Hallöle Frank, es besteht ja auch keine Notwendigkeit es mental auszuführen

Wenn dir das so viel Spass bereitet, es jeden Tag körperlich zu tun, ist das doch etwas gesundes und schönes.


gr Morgana
-----------------------------------
Nur wer nach vorne blickt kommt weiter

nach oben springen

#42

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 01.07.2011 10:21
von Frank (gelöscht)
avatar

Hy Morgana, danke für deine Antwort.
Das beruhigt mich jetzt das ich das nicht mental ausführen muss.
Mir ist bei dieser sache die körperliche Ebene echt lieber


es grüsst euch Frank

Jeder Mensch hat ein Licht, man muss es nur zum Leuchten bringen

nach oben springen

#43

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 03.07.2011 17:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

hallo



das war doch nur eine idee - ich probiere manche dinge gern mental
und kenne sportler, diese viele dinge erst mal genau so tun

"ich wollte und will keinen verulken"
natürlich ist es angedacht, das körperlich zu fühlen
also macht weiter so, jeder wie er mag und
kann


LG Rainbow

-----------------------------------------------
"Wir alle - Menschen und Tiere - versuchen im Leben gehört zu werden und zuzuhören.
Sollte ich jemals die Fähigkeit zu sprechen oder schreiben verlieren, hoffe ich aufrichtig,
dass mich jemand genug liebt, um zu raten was ich versuche zu sagen. Ich hoffe wirklich,
dass jemand neugierig darauf ist, was in mir vorgeht und sich die Zeit nimmt, die ganze
Mitteilung anzuhören. Ich hoffe jemand behandelt mich wie einen Hund, den er sehr liebt."

- Suzanne Clothier

zuletzt bearbeitet 04.07.2011 16:01 | nach oben springen

#44

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 04.07.2011 11:09
von Aviditas (gelöscht)
avatar

Hallo ihr Lieben!

Mir kam da gerade so eine Idee
Und zwar werde ich mal versuchen, ob ich die fünf Tibeter nicht Mittags auf der Arbeit ausprobieren kann?
Da hätte ich gleich was für die Linie getan

Was meint ihr?

LG
Avi


Träume nicht dein Leben, Lebe deine Träume!
http://dracoland.wordpress.com (mein Autoren - Blog ;)

nach oben springen

#45

RE: Die Fünf Tibeter

in Yoga - Tibeter - Tai Chi 05.07.2011 21:13
von Avalon lila Herz 7 | 7.203 Beiträge | 29381 Punkte

Hey Aviditas, sehr schön von dir zu lesen

Und ja das solltest du vielleicht tun.
Das hält fit
Wobei ich meine im Laden rummrennenhält wohl auch fit.

Aber mit den Tibetern ist es dann so....


grüße v. avalon
_____________________________
Es ist besser das winzigste Licht zu entzünden, als im Dunkeln zu leben

nach oben springen


Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten. Kopieren und Weitergabe jedweder Texte und Bilder aus dem Forum ist untersagt.

Der gruene Drache heißt Serafine und wacht seit 13 Jahren über dieses Forum

 Drache

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 59 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 48 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5116 Themen und 138361 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de