#1

Gewitter

in *Wetter-Spezial* 04.04.2018 17:19
von Hatuni rosa Herz 7 | 682 Beiträge | 3042 Punkte

Hallo ihr Lieben,

grade braut sich bei uns ein ziemliches Gewitter zusammen- es wird immer dunkler.
Das brachte mich auf die Idee, hier das Thema zu eröffnen mit der Frage:
Wie steht ihr zu Gewitter? Habt ihr Angst, habt ihr (Kindheits- u.a.)- erfahrungen, die ihr den anderen mitteilen wollt?

Ich mach mal den Anfang:
Meine Mutter hatte uns 3 Kinder bei einem nahenden Gewitter immer mit unseren Stühlchen ans Fenster gesetzt und uns zusehen lassen. Sie wollte uns so die Angst nehmen, indem sie uns sagte, wie schön und geheimnisvoll doch die Blitze aussähen. Und machte ein Spiel daraus, wer den lautesten Donner ohne Zusammenzucken aushalten konnte. Sie zählte mit uns die Sekunden zwischen Donner und Blitz und sagte uns immer, wie weit das Gewitter wohl noch entfernt wäre. Kurz: sie machte ein spannendes Event daraus und hat so tatsächlich erreicht, daß ich heute keine Gewitterangst habe.

Das bewährt sich jetzt, denn mein Mann hat extrem Angst. Er kam in jüngeren Jahren mal mit dem Rad auf dem Feld in ein Gewitter und mehrere Blitze schlugen neben ihm oder in nahe Bäume ein.
Und so kann ich mich während eines schlimmen Gewitters immer auf ihn - bzw unsere Tiere konzentrieren und denen helfen.

Wer hat da auch Erfahrungen damit? Ich bin gespannt.


Ein Kind ist kein Gefäß, daß gefüllt werden muß,
sondern ein Feuer, das entfacht werden soll.
(Francis Ravele´)

zuletzt bearbeitet 04.04.2018 19:13 | nach oben springen

#2

RE: Gewitter

in *Wetter-Spezial* 04.04.2018 19:51
von Fairytale lila Herz 7 | 33.225 Beiträge | 168715 Punkte

Liebe Hatuni, Gewitter haben mich schon seit Kindesbeinen an fasziniert. Ich wollte immer nach draußen, oder freute mich wenn ich eh draußen war im Sommer.
Ich liebe Gewitter, kann sie oft schon einen Stunde vorher riechen oder spüre im inneren die Elektrizität.
Das merkwürdige ist, ich hatte als Kind eher vor dem Donner unwohlsein, nicht aber vor den Blitzen.

Meien Mutter hatte extreme Angst wie auch meine Schwester(glaube ich), aber ich liebe das noch heute.
Obwohl ich schon ein paar Sachen erlebt habe wo man zumidnest im Nachhinein Angst bekommen könnte.

In Berlin, der letzten Wohnung wo ich gewohnt habe, hat der Blitz extrem im Nachbargarten gegenüber eingeschlagen, mitten in eine Birke. Die Holzstücken waren Manns hoch, flogen zu uns rüber(ich stand am offenen Küchenfenster) und bohrten sich keine 2 Meter von uns entfernt in unseren Garten.
Wir hatten so großes Glück das uns nichts passiert war.


Dann war ich mal als junge Frau in einem Waldfreibad, und bekam gerade noch meinen Fuss aus dem Wasser als darüber mehrere Kugelblitze sausten und im Wasser einschlugen.

Angst habe ich trotzdem nicht, ich bin noch immer von diesen Naturschauspielen begeistert. Liebe das knistern in der Luft, kurz bevor der Blitz über den Himmel zuckt.

Aber..es gab ein mal, da hatte ich doch Angst. Allerdings auch wieder durch den Donner, der so extrem war das unser Haus in Berlin (6 Parteien Wohnungen) bebte. Der Knall war so heftig, dass mir übel wurde.


Herzlichst Fairytale

Freude und Frieden begleiten mein Herz und meine Seele..Rhionigh
nach oben springen

#3

RE: Gewitter

in *Wetter-Spezial* 04.04.2018 22:08
von Atlantis lila Herz 7 | 6.359 Beiträge | 32959 Punkte

Liebe Hatuni,

auch ich gehöre zu den Gewitterfans.
Wie Fairytale schon schreibt, ist es ein wundervolles Naturschauspiel, welches ich immer wieder begeistert und voller Respekt gerne beobachte.
Auch meine Eltern haben schon mit mir Gewitter geguckt, die Sekunden gezählt und gerechnet wie weit das Gewitter noch entfernt ist. Was mich ganz besonders fasziniert, ist die Zeit vor dem Gewitter, wenn man so in den Himmel schaut, riecht und fühlt, und sich sagt: Na, da kommt bestimmt fast. Wenn die Sonne heiß ist, es plötzlich schwül wird, die Gewittertierchen über die Haut krabbeln, und wenn man dann merkt, der Himmel zieht sich zu, es ist unwirklich still, die Vögel haben aufgehört zu singen, kein Lüftchen regt sich... -
Und dann kommt eine Briese auf ... -
In diesem Augenblick, fluten mich viele Gefühle, wenn der Wind meine Haare erfasst, meine Lunge erfüllt, ich spüre, gleich geht es los. Davon kann ich gar nicht genug bekommen.
Ich weiß, wie ich mich bei einem Gewitter verhalten muss, so habe ich auch keine Angst. Schlimm für all jene, die auf der Feldflur, auf dem Wasser, oder in einer Baumallee überrascht werden.
Achtsam sein heißt es bei Gewitter, am Besten ins Haus.
Pfingsten vor zwei Jahren ist ein junger Mann aus der Nachbarschaft bei Rock am Ring vom Blitz getroffen worden. Mühsamst hat er sich ins Leben zurück gekämpft. Die Folgen wird er sein Leben lang mit sich tragen.

Auch meine Tochter liebt Gewitter, besonders, wenn sie in der Dämmerung stattfinden. oder Nachts. Dann sitzt sie mit entrücktem Blick auf ihrer Fensterbank, schaut in den Himmel.
Die Energien die bei einem Gewitter spürbar sind, sind ganz speziell. Diese Energie habe ich nirgends sonst erlebt.

schönes Thema, danke Hatuni,

alles Liebe,

Atlantis


nach oben springen

#4

RE: Gewitter

in *Wetter-Spezial* 05.04.2018 08:39
von rewi1 lila Herz 7 | 8.394 Beiträge | 65445 Punkte

Hallo Hatuni, ich gehören auch zu denen die keine Angst vor Gewitter haben, mir geht es so wie Atlantis und Fairytale, ich finde es spannend und faszinierend bei Gewitter zu zuschauen. Ja die Luft verändert sich deutlich und alles wird still draußen, sogar Hund und Katz verkrümeln sich in Verstecke wo sie sich sicher fühlen . . . .
Dazu muß ich sagen das die Gewitter hier doch recht harmlos sind, wenn es nicht gerade irgendwo einschlägt. . . . .
Ich bin in Süd-Amerika aufgewachsen und dort sind die Gewitter viel heftiger als hier . . . . zumindest die, die ich erlebt habe . . . . Es kracht dann stundenlang (gefühlt) ringsrum und will gar nicht weiterziehen. . . . Kugelblitze habe ich auch zu genüge erlebt , die fand ich ganz besonders Spannend.
Nur einmal habe ich hier ein heftiges Gewitter erlebt an der Nordsee (Sankt Peter), wir hatten uns ins Auto gflüchtet und da schlug ein Blitz ziemlich dicht bei uns ein, wir hatten uns so erschrocken , das uns fast das Herz stehen blieb. . . . .
In Süd-Amerika saß ich als Kind auch immer vorm Fenster und schaute raus, was meine Mutter gar nicht gut fand , sie verscheuchte mich dann immer und ich ging einfach an ein anderes Fenster und schaute weiter raus. . . .
In Norddeutschland saß meine Schwiegermutter immer Sprung bereit im Wohnzimmer, ihr Handtasche mit den wichtigsten Papieren im Arm. . . .während wir im Wintergarten saßen und zu-/raus schauten.
Gestern so um ca 17.00 hat es hier auch leicht Gewittert dazu aber heftig geregnet . . . .


Bedingungslose Liebe und Licht für alles was ist.

zuletzt bearbeitet 05.04.2018 08:41 | nach oben springen

#5

RE: Gewitter

in *Wetter-Spezial* 05.04.2018 13:22
von Urdra (gelöscht)
avatar

Grüss Dich Hattuni,
es gab eine Zeit, da haben mich Gewitter fasziniert. Und ich liebe es heute noch, Blitze zu betrachten, entweder live oder auf Fotos. Es ist schon genial, wie gigantisch sich ein Element präsentieren kann. Ich werde nie jenen Nachmittag vergessen, an dem ich unter einer Gruppe von Eichenbäumen während eines Rituals von einem Gewitter überrascht wurde. An jenem Nachmittag lernte ich eine ganze Menge über die Elemente.

Heute ist es so, das der sehr laute Knall bei Naheinschlägen mich arg erschreckt, da hab ich meist einen Puls jenseits von gut und böse. Das ist so seit einem Vorfall vor 5 Jahren. Von den Alpen her zog ein arges Unwetter auf , eine schwarze Wolkenwalze raste auf unser Dorf zu. Ich konnte grad noch mit unseren beiden Hundis - die bis dahin sehr gewitter- und schussfest waren- ins Haus flüchten. Draussen wurde es stockdunkel, dann schwefelgelb - und es roch überall heftig nach Ozon. Meine Haare fingen an zu knistern, plötzlich jaulten die beiden Hunde laut und verkrochen sich bei mir, die warfen mich bald um vor Panik. Es erfolgte ein Naheinschlag nach dem anderen. So etwas habe ich bisher noch nicht erlebt gehabt. Der ganze Spuk dauerte eine halbe Stunde, dann war es vorbei. Und draussen bot sich nur noch ein Bild der Verwüstung. Ich hatte am anderen Tag noch Probleme beim Hören.
Wenn heute ein Unwetter aufzieht, achte ich auf meine Hundis. Bei normalen Gewittern reagieren sie kaum. Wenn sie aber arg unruhig werden, suche ich mit ihnen einen Unterschlupf. Dann weiss ich, es wird heftig. Und wenn ich dann noch diesen komischen Ozon-Geruch in die Nase kriege: bei allem was ich über die Elemente bisher erfahren habe oder vielleicht gerade deswegen ,dann wird mir ganz arg unwohl.
Doch trotz alledem, die Blitze finde ich immer noch faszinierend. Und auch die Wolkenbilder vor so einem Gewitter sind einmalig.

Strigeda


zuletzt bearbeitet 05.04.2018 13:24 | nach oben springen


Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten. Kopieren und Weitergabe jedweder Texte und Bilder aus dem Forum ist untersagt.

Der gruene Drache heißt Serafine und wacht seit 13 Jahren über dieses Forum

 Drache

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste und 1 Mitglied, gestern 63 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5107 Themen und 138071 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de