#601

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 11.01.2024 13:35
von Fairytale lila Herz 7 | 33.087 Beiträge | 167881 Punkte

Danke euch beiden von Herzen für eure Sicht auf so vieles, für euer schreiben hier, für all die wertvollen Worte.


Licht und Frieden mögen mich und euch begleiten. So sei es.
nach oben springen

#602

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 12.01.2024 08:39
von Ekajathy lila Herz 7 | 2.680 Beiträge | 16298 Punkte

Die einzige richtige Einstellung zur heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

Georg Kreisler,
österr. Komponist, Sänger & Dichter





Wir sollen im täglichen Leben bestehen, nicht in der Zukunft.

Reinhold Schneider,
dt. Schriftsteller






Mäßigung übe nur stets; denn Maß ist von allem das Beste.

Hesiod,
altgriech. Dichter



"Du Ziehst das an, was Du FÜHLST, NICHT DAS WAS DU DENKST."
*Abraham Hicks
nach oben springen

#603

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 12.01.2024 09:52
von rewi1 lila Herz 7 | 8.283 Beiträge | 64779 Punkte

Lebensfreude
Erinnere dich gerade jetzt an eine Situation in deinem Leben als die Lebensfreude so ganz groß war ❤️ Lass die Situation wieder „real“ werden und schau was das „fühlen“ dieser Gefühle mit dir macht ❤️


Bedingungslos, Liebe und Licht für alles was ist, denn ohne Liebe kein Licht.
nach oben springen

#604

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 15.01.2024 09:04
von Ekajathy lila Herz 7 | 2.680 Beiträge | 16298 Punkte

Sei klüger als die anderen, wenn Du es kannst, aber sage es ihnen nicht.

Philip Dormer Stanhope,
brit. Staatsmann & Schriftsteller






Die Wilden fressen einander, und die Zahmen betrügen einander, und das nennt man den Lauf der Welt.

Arthur Schopenhauer,
dt. Philosoph





Die Geschichte ist das Verzeichnis der Zufrühgekommenen.

Rainer Maria Rilke,
österr. Lyriker



"Du Ziehst das an, was Du FÜHLST, NICHT DAS WAS DU DENKST."
*Abraham Hicks
nach oben springen

#605

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 15.01.2024 10:09
von rewi1 lila Herz 7 | 8.283 Beiträge | 64779 Punkte

Eine Wahrheit kann erst wirken wenn der Empfänger reif für sie ist.
von Christian Morgenstern


Bedingungslos, Liebe und Licht für alles was ist, denn ohne Liebe kein Licht.
nach oben springen

#606

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 15.01.2024 13:49
von Fairytale lila Herz 7 | 33.087 Beiträge | 167881 Punkte

Freude macht uns nicht gleich zu Engel,
aber sie verleiht uns Flügel


Licht und Frieden mögen mich und euch begleiten. So sei es.
nach oben springen

#607

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 16.01.2024 09:36
von rewi1 lila Herz 7 | 8.283 Beiträge | 64779 Punkte

In jedem Wesen, in jeder Pflanze spiegelt sich das göttliche, das unendliche Sein. Wir brauchen nur die Augen zu öffnen...


Bedingungslos, Liebe und Licht für alles was ist, denn ohne Liebe kein Licht.
nach oben springen

#608

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 18.01.2024 08:25
von Ekajathy lila Herz 7 | 2.680 Beiträge | 16298 Punkte

Je mehr man das Ich versteckt, je mehr Welt hat man.

Theodor Gottlieb von Hippel,
dt. Staatsmann, Schriftsteller & Sozialkritiker





Jeder Tag ist einer weniger zu leben und einer weniger zu entscheiden.

Giorgio Armani,
ital. Modedesigner





Körper ist die Art, wie eine Seele der anderen erscheint.

Carl Friedrich von Weizsäcker,
dt. Physiker, Philosoph & Friedensforscher



"Du Ziehst das an, was Du FÜHLST, NICHT DAS WAS DU DENKST."
*Abraham Hicks
nach oben springen

#609

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 18.01.2024 08:58
von rewi1 lila Herz 7 | 8.283 Beiträge | 64779 Punkte

Das heutige gesellschaftliche System basiert auf Abhängigkeit, da sich nur abhängige Menschen durch Druckausübung und das Schüren von Angst dazu bewegen lassen, andere Entscheidungen zu treffen.

Es zielt demnach darauf ab, uns von klein an schleichend die Eigenverantwortung zu entziehen, sodass wir allmählich eine auf Schuld aufbauende, hörige Opferrolle einnehmen.

Folglich verwundert es nicht, dass viele Menschen nichts mehr scheuen, als Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

Ein Teufelskreis! Denn wenn wir anderen die Schuld für die uns widerfahrenden Situationen geben, händigen wir auch die Macht darüber aus.

Selbstständige Menschen, die unabhängig und eigenverantwortlich handeln, lassen sich hingegen nicht kontrollieren.

Ein wichtiger Schritt in die Freiheit ist daher die Entscheidung für die uneingeschränkte Selbstverantwortung, da wir nur so die schöpferische Macht unseres Lebens wieder an uns nehmen.


Bedingungslos, Liebe und Licht für alles was ist, denn ohne Liebe kein Licht.
nach oben springen

#610

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 23.01.2024 09:14
von Ekajathy lila Herz 7 | 2.680 Beiträge | 16298 Punkte

Es gehört zum Wesen des Ideals, dass es sich nicht verwirklichen läßt; seine Rolle besteht darin, dass es sich jenseits der Wirklichkeit erhebt.

José Ortega y Gasset,
span. Philosoph, Soziologe & Essayist








Wie du auch bist, so diene dir selber als Quelle der Erfahrung!

Friedrich Nietzsche,
dt. Philologe & Philosoph






Das Gefährlichste an der Technik ist, dass sie ablenkt, vom dem, was den Menschen wirklich ausmacht, vom dem, was er wirklich braucht.

Elias Canetti,
bulg.-brit. Schriftsteller & Aphoristiker



"Du Ziehst das an, was Du FÜHLST, NICHT DAS WAS DU DENKST."
*Abraham Hicks
nach oben springen

#611

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 23.01.2024 09:42
von rewi1 lila Herz 7 | 8.283 Beiträge | 64779 Punkte

Ich entscheide mich zu vergeben;
ich entscheide mich zu engagieren;
ich entscheide mich, zu handeln;
ich entscheide mich, meine Stimme zum Heilen zu benutzen;
und ich entscheide mich, die Kraft meiner Intention durch bedingungslose Liebe zum Ausdruck zu bringen.
Ich bin Kokreator des Traums des Planeten,
und ich entscheide mich,
den Zyklus bedingter Liebe zu beenden.

Ich tue dies, und ich lasse zu, dass sich Frieden in mir ausbreitet.
Das ist Selbst-Meisterung in Aktion. (Don Miguel Ruiz JR.)


Bedingungslos, Liebe und Licht für alles was ist, denn ohne Liebe kein Licht.
nach oben springen

#612

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 26.01.2024 08:38
von Ekajathy lila Herz 7 | 2.680 Beiträge | 16298 Punkte

Die Macht des Glückes wird nur von den Elenden zugegeben, denn die Glücklichen schreiben alles der Klugheit und dem Verdienst zu.

Jonathan Swift,
irischer Schriftsteller & Satiriker





Sterben ist das Auslöschen der Lampe im Morgenlicht, nicht das Auslöschen der Sonne.

Rabindranath Tagore,
bengal. Philosoph, Dichter, Maler, Komponist & Musiker




Fast überall sind Regeln weniger wirksam als Erfahrungen.

Marcus Fabius Quintilian,
röm. Lehrer der Rhetorik



"Du Ziehst das an, was Du FÜHLST, NICHT DAS WAS DU DENKST."
*Abraham Hicks
nach oben springen

#613

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 26.01.2024 09:56
von rewi1 lila Herz 7 | 8.283 Beiträge | 64779 Punkte

Wir sollten folgendes nicht vergessen. Was der Mensch beachtet, was er schaut, was für ihn interessant ist, worauf er sein Bewusstsein richtet, das gewinnt an Daseinskraft und verwirklicht sich. Unser Schauen zieht die Dinge aus dem Sein ins Dasein. Wenn uns nur die elektronische Gaukelwelt interessiert, dann wird sie sich immer stärker manifestieren, ihre Inhalte werden sich zunehmend materialisieren.

Wenn uns dagegen die unmittelbare lebende und webende Natur – die Pflanzen, Tiere, das Spiel der Wolken, die Seen und das Gestein – begeistert und inspiriert, wenn wir die Natur liebevoll wahrnehmen, dann stärken wir sie, dann zieht unser Geist sie ins Dasein. Das – diese Liebe – ist der beste Naturschutz, besser als jede politische Aktion.
©Wolf Dieter Storl


Bedingungslos, Liebe und Licht für alles was ist, denn ohne Liebe kein Licht.
nach oben springen

#614

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 26.01.2024 18:03
von Fairytale lila Herz 7 | 33.087 Beiträge | 167881 Punkte

an euch beide, liebe Ekajathy, liebe Rewi, für eure weisen Worte.


Licht und Frieden mögen mich und euch begleiten. So sei es.
nach oben springen

#615

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 27.01.2024 15:24
von Irmi rosa Herz 5 | 83 Beiträge | 727 Punkte

Zitat von rewi1 im Beitrag #613
Wir sollten folgendes nicht vergessen. Was der Mensch beachtet, was er schaut, was für ihn interessant ist, worauf er sein Bewusstsein richtet, das gewinnt an Daseinskraft und verwirklicht sich. Unser Schauen zieht die Dinge aus dem Sein ins Dasein. Wenn uns nur die elektronische Gaukelwelt interessiert, dann wird sie sich immer stärker manifestieren, ihre Inhalte werden sich zunehmend materialisieren.

Wenn uns dagegen die unmittelbare lebende und webende Natur – die Pflanzen, Tiere, das Spiel der Wolken, die Seen und das Gestein – begeistert und inspiriert, wenn wir die Natur liebevoll wahrnehmen, dann stärken wir sie, dann zieht unser Geist sie ins Dasein. Das – diese Liebe – ist der beste Naturschutz, besser als jede politische Aktion.
©Wolf Dieter Storl


Grüße dich Rewi, sehe ich genauso. Die Natur anschauen, achtsam mit ihr umgehen.Allemal besser als völlig virtuell. Meine aber ohne Technik wären wir auch ärmer . Sonst könnten wir nicht Kontakte bilden über unsere Städte hinaus.


nach oben springen

#616

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 28.01.2024 10:07
von rewi1 lila Herz 7 | 8.283 Beiträge | 64779 Punkte

ja liebe Irmi , das stimmt, aber man darf sich auch nicht zu doll mit der Technik verbinden.


Bedingungslos, Liebe und Licht für alles was ist, denn ohne Liebe kein Licht.
nach oben springen

#617

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 28.01.2024 13:58
von Irmi rosa Herz 5 | 83 Beiträge | 727 Punkte

Grüsse dich Rewi, Gleichgewicht ist das Motto. Für mich.


"Wenn du still bist, verstehen dich nur Menschen, die dich fühlen.“

nach oben springen

#618

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 29.01.2024 08:42
von Ekajathy lila Herz 7 | 2.680 Beiträge | 16298 Punkte

Ein Gespräch ist gegenseitige distanzierte Berührung.

Christian Morgenstern,
dt. Dichter & Schriftsteller





Die Wachen haben eine gemeinsame Welt, im Schlaf wendet sich jeder der eigenen zu.

Heraklit von Ephesos,
altgriech. Philosoph




Je mehr man über seinen Bedarf besitzt, desto mehr Sorgen hat man.

George Bernard Shaw,
irischer Dramatiker, Politiker & Satiriker



"Du Ziehst das an, was Du FÜHLST, NICHT DAS WAS DU DENKST."
*Abraham Hicks
nach oben springen

#619

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 30.01.2024 13:37
von Irmi rosa Herz 5 | 83 Beiträge | 727 Punkte

Grüsse euch. Frage zu einer Darstellung.
Im Schlaf wenden wir uns jeder der eigenen Welt zu?
Möchte keine Philosophen korregieren, auch dich nicht Ekajathy.
Lese deine Weisheiten hier gerne.
Aber.

Meine Meinung, das kann nicht ganz stimmen. Sonst würden wir uns in Träumen nicht begegnen.
Es muss also Traumwelten geben, zu denen wir alle gleichzeitig finden, oder?


"Wenn du still bist, verstehen dich nur Menschen, die dich fühlen.“

zuletzt bearbeitet 30.01.2024 13:38 | nach oben springen

#620

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 31.01.2024 12:37
von Ekajathy lila Herz 7 | 2.680 Beiträge | 16298 Punkte

Zitat von Irmi im Beitrag #619
Grüsse euch. Frage zu einer Darstellung.
Im Schlaf wenden wir uns jeder der eigenen Welt zu?
Möchte keine Philosophen korregieren, auch dich nicht Ekajathy.
Lese deine Weisheiten hier gerne.
Aber.

Meine Meinung, das kann nicht ganz stimmen. Sonst würden wir uns in Träumen nicht begegnen.
Es muss also Traumwelten geben, zu denen wir alle gleichzeitig finden, oder?

.......

glaube es ist so gemeint;
im wachen gibt es Augenzeugen in der Welt ..reale..wie deren Handlungen.. und somit unabhängig von unserem Bewusstsein..
im Traum gibt es nur die "Sinne, Augen, Verstand, Unterbewußtsein "des Träumers und man kann nur an sich wenden...die eigene Welt des Unterbewußtsein...
ist gemeint...
,,,
wen soll man auch da real ansprechen.... fragen...man ist ja nur selber da...
man trifft vielleicht im Traum, Menschen,Bekannte, kann sich ihren Problemen annehmen ,aber kann in diese Welt nicht konkret.. real eingreifen...
die Traumwelt die man sieht. ist die Verarbeitung unserer eigen Bewusstseinsstufe (Unterbewusstein)die zum größten Teil aus Erfahrung ,Erkenntnissen und auch Phantasien(Wünschen) besteht ...
es ist schon ein schöne Welt ..bis auf Albträume natürlich...



"Du Ziehst das an, was Du FÜHLST, NICHT DAS WAS DU DENKST."
*Abraham Hicks
nach oben springen

#621

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 01.02.2024 09:29
von Ekajathy lila Herz 7 | 2.680 Beiträge | 16298 Punkte

Die Seele hat die Farben Deiner Gedanken.

Marcus Aurelius,
röm. Kaiser & Philosoph




Gegenwart heißt, mit den Fehlern und Versäumnissen von gestern leben und die von morgen entwickeln.

Oliver Hassencamp,
dt. Kabarettist, Schauspieler & Autor







Die Rede muss sogar den mit halbem Ohr Zuhörenden verständlich sein.

Marcus Fabius Quintilian,
röm. Rhetoriker



"Wir sind Schatzkästlein, die Wunderkräfte bergen."
*Prentice Mulford1834-1891
nach oben springen

#622

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 02.02.2024 16:41
von Fairytale lila Herz 7 | 33.087 Beiträge | 167881 Punkte

Zitat von Ekajathy im Beitrag #620
Zitat von Irmi im Beitrag #619
Grüsse euch. Frage zu einer Darstellung.
Im Schlaf wenden wir uns jeder der eigenen Welt zu?
Möchte keine Philosophen korregieren, auch dich nicht Ekajathy.
Lese deine Weisheiten hier gerne.
Aber.

Meine Meinung, das kann nicht ganz stimmen. Sonst würden wir uns in Träumen nicht begegnen.
Es muss also Traumwelten geben, zu denen wir alle gleichzeitig finden, oder?

.......

glaube es ist so gemeint;
im wachen gibt es Augenzeugen in der Welt ..reale..wie deren Handlungen.. und somit unabhängig von unserem Bewusstsein..
im Traum gibt es nur die "Sinne, Augen, Verstand, Unterbewußtsein "des Träumers und man kann nur an sich wenden...die eigene Welt des Unterbewußtsein...
ist gemeint...
,,,
wen soll man auch da real ansprechen.... fragen...man ist ja nur selber da...
man trifft vielleicht im Traum, Menschen,Bekannte, kann sich ihren Problemen annehmen ,aber kann in diese Welt nicht konkret.. real eingreifen...
die Traumwelt die man sieht. ist die Verarbeitung unserer eigen Bewusstseinsstufe (Unterbewusstein)die zum größten Teil aus Erfahrung ,Erkenntnissen und auch Phantasien(Wünschen) besteht ...
es ist schon ein schöne Welt ..bis auf Albträume natürlich...


Hallo ihr beiden, danke für euren Dialog.

Ich denke ihr habt beide Recht.
Liebe Irmi, es stimmt, es gibt Traumwelten wo wir nicht alleine sind, begegnen können, nicht nur aus unserem Unterbewusstsein, sondern auch vielen anderen Seelen oder Träumenden.

Und du liebe Ekajathy, hast auch Recht.
In der Traum Welt können wir
viel erfahren, hören, sehen, spüren ,aber nicht aktiv mit unserem Körper eingreifen.
Zumindest dann nicht, wenn es wirklich nur die Traumwelt ist.


Licht und Frieden mögen mich und euch begleiten. So sei es.

zuletzt bearbeitet 02.02.2024 16:49 | nach oben springen

#623

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 03.02.2024 12:02
von rewi1 lila Herz 7 | 8.283 Beiträge | 64779 Punkte

liebe Fairytale, für deinen Beitrag.
ich meine dass wir in unseren Träumen , das aufarbeiten was wir erlebt haben an Emotionen, Gefühlen, was wir sehen und hören .
Ich selber träume so gut wie nie bewusst, und kann mich an keine Träume erinnern. Ich weiß aber dass ich wenn ich Schlafe auf der anderen Ebene bin und dort lerne, arbeite , verweile. . . .
Ich weiß wer und was ich bin und dass mein Körper der hier auf der Erde lebt nicht alles ist was ich BIN. ich BIN viel mehr , genauso wir ihr alle auch .


Bedingungslos, Liebe und Licht für alles was ist, denn ohne Liebe kein Licht.
nach oben springen

#624

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 03.02.2024 13:00
von Fairytale lila Herz 7 | 33.087 Beiträge | 167881 Punkte

liebe Rewi, für deine Antwort.
Ja genau wir können in Träumen sogar lernen.
Aber nur weil du dich nicht immer an Träume erinnerst heißt es nicht, das du gar nicht träumst.
Unsere Traumphase ist eine der wichtigsten um zu regenerieren.
Und da du echt fit bist,denke ich hast auch du deine Traum-Phasen.


Licht und Frieden mögen mich und euch begleiten. So sei es.
nach oben springen

#625

RE: Heute...

in *Tagessprüche/ Zitate* 03.02.2024 14:52
von Irmi rosa Herz 5 | 83 Beiträge | 727 Punkte

liebe Ekajathy,deine Erklärung hat für mich ein wenig Sinn
liebe Fairytale, auch deine Erklärung macht Sinn.
liebe Rewi, für deine Erklärung.

Ihr schreibt in der Traumwelt kann der Mensch nicht aktiv eingreifen?
Das erlebe ich anders.
Rewi,du lernst im Traum, arbeitest? meinst aber nicht die Traumwelt?
Da denke ich, habe ich andere Traumwelten gemeint?

Habe erlebt, im Schlaf das ich Menschen beraten habe, die haben es mir dann später erzählt.Hatten den gleichen Traum.
Deshalb meinte ich wir sind nicht immer nur in unserer eigenen Unterbewusstseins Traumwelt.


"Wenn du still bist, verstehen dich nur Menschen, die dich fühlen.“

nach oben springen


Alle Rechte an Bildern und Texten vorbehalten. Kopieren und Weitergabe jedweder Texte und Bilder aus dem Forum ist untersagt.

Der gruene Drache heißt Serafine und wacht seit 13 Jahren über dieses Forum

 Drache

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 55 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 45 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5095 Themen und 137584 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de